Fleisch
gekocht
Low Carb
Paleo
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Wrukensuppe

ostpreußische Wrukensuppe, auch Steckrübensuppe genannt

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 16.05.2010 391 kcal



Zutaten

für
1 m.-große Steckrübe(n)
1 Petersilienwurzel(n)
1 Bund Petersilie
2 Liter Wasser
4 Würfel Rinderbrühe
1 kg Suppenfleisch (z.B. aus der Querrippe)
½ kg Kartoffel(n), fest kochende

Nährwerte pro Portion

kcal
391
Eiweiß
25,62 g
Fett
25,68 g
Kohlenhydr.
14,15 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 40 Minuten
Das Rindfleisch in ca. 2 l Wasser rund 2 1/2 Stunden kochen. In der Zwischenzeit die Steckrübe sowie die Kartoffeln schälen und in 1 cm große Würfel schneiden. Die Petersilienwurzel ebenfalls schälen und in 5 mm kleine Würfel schneiden.

Das Suppenfleisch herausnehmen und beiseitestellen. Steckrübe, Kartoffeln und Petersilienwurzel in die kochende Brühe geben und ca. 30 min. bei kleiner Hitze kochen. Die Rinderbrühe (ca. 4 Würfel) ebenfalls hinzufügen.

Das Rindfleisch in Würfel schneiden, vom Fett trennen und in die Suppe geben. Die Petersilie klein hacken und kurz vor dem Servieren in die Suppe rühren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

elmenbiene

Tolles Rezept! Bin auf der Suche nach Alternativen darauf gestoßen und habe aus Ermangelung von Petersilienwurzel und zur Vermeidung von fertiger Brühe leicht abgewandelt (sorry, halte mich sonst gerne an das Original-Rezept!); nach dem Auskochen der Querrippe ein kleingeschnittenesSuppenbund und frisches Majoran in der Brühe ca 15 Min köcheln lassen, bevor Rübe, Kartoffeln (und ein paar Wurzelscheiben aus dem Suppenbund) dazu kommen, es wurde lecker und fix verputzt, machen wir gerne wieder, vielen Dank!

13.09.2019 23:43
Antworten
-Lee-

Da ich Vegetarier bin, habe ich natürlich Gemüsebrühe verwendet und statt des Fleisches angebratenen Räuchertofu und ich muß sagen, ich bin trotz der sehr grundlegenden Veränderungen begeistert von dieser Suppe, volle Punktzahl, auch weil sie sich so leicht abwandeln ließ. Etwas Rauchsalz habe ich auch noch dran gemacht, sonst alles wie im Rezept.

08.02.2017 15:34
Antworten
mausebär2006

nach einigem zögern, Steckrübe? hab ich wirklich diese Suppe gemacht. gehört ab sofort zu meinen Lieblingssuppen, ***** und danke fürs Rezept LG Mausebär

22.01.2012 14:04
Antworten
MarcoJung

Hallo Schneckischneck, richtig, Wruken werden auch Kohlrüben oder Steckrüben genannt. Grüße vom Niederrhein

18.09.2010 09:22
Antworten
schneckischneck

Hallo, ist das so was wie Kohlrübensuppe?? Schneckischneck

17.05.2010 22:12
Antworten