Backen
Kuchen
Weihnachten
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gestürzter Apfelkuchen

weihnachtlich mit Zimt und Walnüssen

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 16.05.2010



Zutaten

für

Für den Belag:

50 g Butter
50 g Zucker
½ TL Zimt
750 g Äpfel, geputzt gewogen (gut 1 kg ungeputzt)
60 g Walnüsse

Für den Teig:

100 g Butter
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 Ei(er)
5 Tropfen Bittermandelaroma
5 Tropfen Butter-Vanille-Aroma
1 Zitrone(n), unbehandelt, den Abrieb davon
1 Prise(n) Salz
125 g Mehl
75 g Speisestärke
2 TL, gestr. Backpulver
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Einen Springformboden (24 cm) mit Alufolie bespannen, die Seiten einfetten. Die Butter für Belag zerlassen (50 g), auf Boden geben. Zimt und Zucker mischen, gleichmäßig auf der zerlassenen Butter verteilen.

Die Äpfel in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, die Kerngehäuse rund ausschneiden. Die Apfelringe glatt gelegt in der Form verteilen (nebeneinander, nicht stapeln!), die Löcher mit Walnusskernen füllen.

Aus den restlichen Zutaten einen sehr dicken Rührteig herstellen, evtl. einen Schuss Milch hinzugeben. Dafür die Butter und den Zucker schaumig rühren, die Eier unterrühren. Vanillezucker, Aromen, Salz und Zitronenabrieb dazugeben. Mehl, Backpulver und Speisestärke mischen und sieben, nach und nach unterrühren. Am besten geht das mit der Rührmaschine. Den Teig sofort gleichmäßig auf den Äpfeln verteilen (ist sehr zäh und sieht viel zu wenig aus, passt aber).

40 - 50 Minuten bei 175°C (Umluft) bzw. 200°C (Ober-/Unterhitze) backen, die Stäbchenprobe machen. Etwa 10 Minuten in Form abkühlen lassen. Dann die Seiten mit einem spitzen Messer lösen, den Kuchen mit Bodenplatte auf einen Teller stürzen, dann vorsichtig die Bodenplatte mit der Alufolie abziehen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bross

Hallo, der Apfelkuchen ist ganz große Klasse! Er schmeckt uns nicht nur zu Weihnachtszeit. Da er schnell zubereitet ist gibt es ihn öffters im Jahr. Er ist nämlich oberlecker! Danke für das tolle Rezept! Bestimmt bald wieder! LG! bross

28.04.2015 12:53
Antworten