Bewertung
(56) Ø4,34
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
56 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 16.05.2010
gespeichert: 1.235 (4)*
gedruckt: 5.712 (20)*
verschickt: 24 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 09.03.2008
43 Beiträge (ø0,01/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
500 g Bohnen, grüne
Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
3 cm Ingwer, frisch
2 EL Sojasauce, helle
1 EL Olivenöl
  Salz und Pfeffer
1 Zweig/e Bohnenkraut
 n. B. Chilischote(n), rote

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Bohnen putzen und in leicht gesalzenem Wasser mit dem Zweig Bohnenkraut gar kochen. Dabei darauf achten, dass die Bohnen noch knackig bleiben. Das Bohnenkraut nach dem Kochen entfernen.

Die Zwiebel, den Ingwer und den Knoblauch putzen und fein würfeln. Ich bevorzuge den Ingwer gewürfelt, weil er gerieben schnell suppig wird. Man kann den Ingwer aber auch (wenn man nicht gerne so viel Ingwergeschmack mag) in gröbere Stücke schneiden und vor dem Servieren entfernen.

In einem Wok oder einer Pfanne das Öl erhitzen und darin die Zwiebeln glasig anbraten. Den Knoblauch und den Ingwer dazugeben und alles ca. 1 Minute braten. Vorsicht, geriebener Ingwer brennt schnell an. Wenn der Ingwer und der Knoblauch anfangen zu duften und glasig auszusehen, 1-2 EL helle Sojasauce dazugeben und sofort die Bohnen unterrühren. An dieser Stelle sollte die Temperatur heruntergedreht werden. Die Bohnen sollen nur kurz heiß werden, nicht braten. Wenn die Bohnen den Geschmack angenommen haben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und heiß servieren.

Ich reiche diese Bohnen gerne zu kurz gebratenem Fleisch oder als Hauptgericht zu Reis. Man kann sie noch mit einer frischen roten Chilischote aufpeppen, wenn man das mag. In diesem Fall gebe ich die Chili in feine Ringe geschnitten mit dem Knoblauch und dem Ingwer in die Pfanne.