Sandkuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 16.05.2010



Zutaten

für
5 Ei(er)
150 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
½ Zitrone(n), unbehandelt, den Abrieb davon
125 g Mehl
125 g Speisestärke
1 TL Backpulver
250 g Butter

Außerdem:

Butter für die Form
Mehl für die Form
Puderzucker zum Bestäuben
evtl. Zimt
evtl. Orangenschale, unbehandelt, abgerieben
evtl. Orangenlikör
evtl. Aroma nach Wahl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Eier, Zucker und Vanillezucker so lange schlagen, bis die Masse weißschaumig ist und sich der Zucker aufgelöst hat. Salz und Zitronenschale untermischen. Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Eine Kastenform (30 cm) mit Butter ausstreichen und mit Mehl ausstreuen. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen. Die Butter zerlassen, kurz abkühlen lassen und lauwarm unter die Zucker-Eier-Creme schlagen. Die Mehlmischung darübersieben und locker unter die Creme heben. Den Teig in die Form füllen.

Im heißen Ofen etwa 1 Stunde backen. Nach 15 Minuten die Oberfläche mit einem Messer längs einritzen. Nach Ende der Backzeit die Stäbchenprobe machen. Falls Teig am Stäbchen haftet, den Kuchen noch länger backen. Den Sandkuchen aus dem Ofen nehmen, 5 - 10 Minuten in der Form ruhen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen, umdrehen und auskühlen lassen. Mit Puderzuckerbestäuben und servieren.

Den Sandkuchen kann man geschmacklich nach Belieben abwandeln. Neben Gewürzen wie Vanille und Zimt eignen sich abgeriebene Orangenschale und Orangenlikör, aber auch Backaromen (z. B. Bittermandelaroma) oder Aromaöle (z. B. Pfefferminzöl).

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

chilichote

Es ist mir gelungen mit Marie Blrizard Likör, schmeckt dadurch ein wenig tropical.

23.02.2017 16:25
Antworten
angelsfire

Leider bin ich bei der Bewertung oben um eine Zeile verrutscht, der Kuchen ist wirklich sehr gut! Ich hab Zucker und Eier zuerst verrührt, danach aber alles andere zusammengekippt. Rama habe ich nicht vorher zerlassen. Zusätzlich habe ich ein paar gemahlene Haselnüsse reingegeben. Hat sehr gut geschmeckt und ist sehr empfehlenswert!

01.09.2012 14:22
Antworten
PinkApple

Ein schönes Rezept für einen leckeren Sandkuchen. Hatte noch 5 Eier, die wegmussten und ein Päkchen Butter. So hat sich das Rezept geradezu angeboten. Kleine Änderung meinerseits: Hab anfangs nur Eigelb und Zucker schaumig geschlagen und ganz zum Schluss Eischnee untergehoben. Zum Verfeinern gabs noch einen Schluss Grand Manier dazu. Backzeit betrug mit Umluft eine gute halbe Stunde. Ein schnell gemachter, wirklich leckerer Rührkuchen. Danke fürs Rezept und viele Grüße PinkApple

02.06.2010 18:30
Antworten