Steckrübenmus mit Kochwurst


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 14.05.2010 1567 kcal



Zutaten

für
1 ½ kg Steckrübe(n)
1 kg Möhre(n)
1 kg Kartoffel(n)
8 Würste (Kochwürste)
2 Scheibe/n Speck, durchwachsen
2 Liter Brühe
Pfeffer
Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
1567
Eiweiß
73,29 g
Fett
105,86 g
Kohlenhydr.
69,08 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Steckrüben und die Möhren schälen und in Würfel schneiden. Zusammen in einen Schnellkochtopf mit der Brühe geben. Kochwürste anpieksen und zusammen mit dem durchwachsenen Speck hinzugeben. Bei geschlossenem Deckel etwa 15-20 Minuten garen.

Kartoffeln schälen und vierteln. 20 Minuten in Salzwasser kochen.

Die Wurst und den Speck aus dem Schnellkochtopf nehmen und mit einer Kelle die Brühe abschöpfen und beiseite stellen. Die Kartoffeln abgießen und in den Schnellkochtopf geben. Alles mit einem Stampfer zerkleinern und Brühe hinzugeben, bis der gewünschte Musgrad erreicht ist.
Mus mit den Kochwürsten und, nach Belieben, dem Speck servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

streusalz

In Asien sind Steckrüben nicht zu bekommen, drum, das Rezept geht auch sehr gut mit Kohlrabi.

22.03.2020 14:41
Antworten
carinakai

Sorry. Fortsetzung: kennengelernt. Dank dieses Rezeptes konnte ich es heute nachkochen. Bei uns zuhause gab es nie Steckrüben, weil mein Vater als Kriegskind ein Trauma hatte. Ich habe Zwiebeln und Speckwürfel vorab angebraten und die Kartoffeln gleich im Schnellkochtopf mitgekocht. Auch meinem Mann hat's geschmeckt. Vielen Dank!

12.02.2019 20:18
Antworten
ferris-b

Hallo Carina, die Kartoffeln sollte man immer extra kochen, da Kartoffeln beim Kochen Solanin abgeben, welcher beim Kochvorgang ins Kochwasser wechselt und toxisch wirken kann. Aus diesem Grund soll man das Kartoffelwasser nicht trinken oder verwenden, sondern abgießen. https://www.sueddeutsche.de/news/leben/ernaehrung-kartoffel-kochwasser-wegschuetten-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-150908-99-03903 LG Brian

18.02.2019 21:41
Antworten
carinakai

Mal was Neues! Steckrübenmus habe ich im Winter an der Nordsee

12.02.2019 20:11
Antworten
Schnecki600

wieder zurück geholt sollte noch mit hin

01.02.2016 17:47
Antworten
freaky1611

4**** einfach lecker!

27.02.2012 20:25
Antworten
ferris-b

Freut mich, dass es euch schmeckt ;o)

13.03.2011 10:16
Antworten
Eichhoernchen64

Danke für das schöne alte Rezept. Es schmeckt uns immer wieder lecker! :-)

12.03.2011 10:06
Antworten
Madame_Kartoffel

So wie Rübenmus eben schmecken soll! Wie bei Oma :) Hab mir allerdings grade beim stampfen schön die hand verbrüht - aua! Liebe Grüße

30.01.2011 18:30
Antworten
ferris-b

Ich verbrühe mir auch immer wieder die Hände beim Stampfen ;)

06.11.2016 20:16
Antworten