Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.05.2010
gespeichert: 10 (0)*
gedruckt: 256 (0)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 13.10.2007
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
1 kg Kalbfleisch, oder Rindfleisch
1 1/2 kg Zwiebel(n), kleine
6 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
200 g Champignons, kleine
Paprikaschote(n), rot
  Olivenöl
Zwiebel(n), fein gehackt
2 EL Balsamico, weiß
1 Dose Tomate(n), stückig
Lorbeerblätter
  Salz
  Pfeffer
Pfefferkörner, schwarz
  Rosmarin
  Tomatenmark

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Fleisch in kleine ca. 1,5 cm große Würfel schneiden und mit der fein geschnittenen Zwiebel und dem Öl in einem Topf von allen Seiten anbraten, dabei mehrfach umrühren. Anschließend Salz, Pfeffer und Essig hinzufügen. Topf für eine Minute schließen, anschließend die Dosentomaten, Knoblauch, Lorbeerblätter und Pfefferkörner hinzugeben. Die Soße mit etwas Wasser verlängern und leicht köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die kleinen Zwiebeln schälen und salzen, die Paprika in 1-2 cm große Stücke schneiden, die geputzten Champignons in 0,5 cm schmale Scheiben schneiden. Nacheinander die Zwiebeln, den Paprika und die Champignons anbraten.

Wenn das Fleisch fast weich ist, Zwiebeln, Paprika, Champignons und einen ganzen Rosmarinzweig hinzufügen. Mit Wasser und nach Geschmack mit Tomatenmark den Topf so auffüllen, dass alles bedeckt ist.

Kurz vor dem Essen das Stifado noch einmal aufwärmen und den Rosmarinzweig entfernen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.
Beim Servieren können Rosmarinzweige als Dekoration für den Teller oder die Schüssel verwendet werden.

Mit Fladenbrot oder Ciabatta servieren.

Das Essen eignet sich hervorragend für Einladungen, da es sich gut vorbereiten lässt. Mit griechischen Vorspeisen (zum Beispiel gefüllte Weinblätter, mit Feta gefüllte Paprika, Oliven, Tzatziki, Tamares) und einer Nachspeise ist es ein gelungenes Essen.