Schnell gezauberte Sonntagsbrötchen


Rezept speichern  Speichern

Vorbereitungsdauer ca 10 Minuten

Durchschnittliche Bewertung: 4.42
 (140 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 14.05.2010 1815 kcal



Zutaten

für
½ Würfel Hefe
½ EL Honig
½ EL Salz
300 ml Wasser
250 g Weizenmehl
250 g Dinkelmehl (Vollkorn-)

Nährwerte pro Portion

kcal
1815
Eiweiß
62,27 g
Fett
7,32 g
Kohlenhydr.
360,60 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Hefe mit dem Honig verrühren, Wasser und Salz hinzugeben. Mehl unterkneten. Falls der Teig zu sehr klebt, noch etwas Mehl zugeben. 10 Min ruhen lassen, muss aber nicht sein. 6 große Brötchen formen.
Bei 180°C (nicht vorheizen) auf der mittleren Schiene 20 - 30 Min backen. Nach 20 Min sind sie noch relativ weich, aber nach 30 Min. werden sie richtig schön knusprig.

Tipp:
Statt Weizenmehl kann man auch Roggenmehl oder nur Dinkelmehl nehmen.
Körner etc. können nach Wunsch beigefügt werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Leggga

Klasse Rezeptur. Ich habe den Teig im Brotbackautomaten mit dem Pizzaprogramm gemacht und beim Backen Tipps aus den Kommentaren umgesetzt. Schleifen und mit Wasser bepinselt zunächst bei 240 *C 8 min und dann weitere 12 min bei 200*C gebacken. Sesamsaat und Schwarzkümmel blieben gut haften. Die Kruste wurde schön knusprig. Die Zeiten von Fertigteig aus dem Kühlregal sind vorbei!

31.05.2020 10:19
Antworten
sabgu81

ganz ganz wunderbares, schnelles und einfach köstliches Rezept. Ich habe 250gr Weizenmehl und 250gr Dinkelvollkornmehl verwendet. Die Brötchen nach dem Gehen lassen mit Wasser bestrichen, sanft eingeritzt und natürlich beim backen ein Schälchen mit Wasser dazu gestellt. Love it!! Danke 💐

20.04.2020 08:47
Antworten
Bette

Genial !!! Diese Brötchen wird es ab heute noch öfter Sonntags geben 👍🏼.

29.03.2020 10:46
Antworten
hijadelcaos

Uns waren die Brötchen etwas zu kompakt und zu mächtig, man merkt schon wenn der Teig kaum Zeit zum Gehen hat. Man kann wohl nicht beides haben, perfekte Brötchen und wenig Zeit am Sonntagmorgen... :)

15.09.2019 13:52
Antworten
Erfinderpferd

aus meiner Erfahrung ("kalte Gare"): Über Nacht in den Kühlschrank packen und am nächsten Tag wie oben beschrieben verarbeiten.

26.12.2019 10:26
Antworten
bibibeate

Hallo, soeben habe ich diese Brötchen fürs Abendessen gebacken. Eines habe ich schon getestet. Geschmacklich lecker und auch sehr locker. Nur ganz blass sind sie. Wie kann ich das beim nächsten Backen ändern? Wir mögen leicht gebräunte Brötchen am liebsten. lg bibi

02.08.2010 18:29
Antworten
lmo

Hallo bibibeate, bestreiche die Brötchen doch mal vor dem Backen mit einem verquirlten Ei, gemixt mit 1 TL Zucker und 1 EL Öl. So habe ich es gemacht. War mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Vielleicht hättest Du sie auch ein paar Minuten länger drin lassen können? Ist bei jedem Backofen etwas unterschiedlich die Backzeit. LG lmo

02.08.2010 19:28
Antworten
Sacomo

Hallo :o) Schön das die Brötchen Dir soweit schmecken, freut mich :o) Ich bestreiche meine Brötchen nicht mit etwas zusätzlich. Ich denke bei mir werden sie immer schon braun und knusprig weil ich sie vielleicht bissel mehr drin lasse ? Anders könnt ich mir das sonst nicht erklären. Bei dem Rezept sehen sie bei mir wie auf dem Bild aus :o) GLG

02.08.2010 19:40
Antworten
lmo

Hallo Sacomo, vielen Dank für dieses sehr einfache aber super leckere Rezept! 5 Sterne***** Habe allerdings 8 Brötchen geformt. Wir mögen sie lieber kleiner. Fotos sind auf dem Weg... LG lmo

29.07.2010 13:56
Antworten
Sacomo

Vielen Dank !!! Ja sicher, man kann auch kleinere Brötchen formen, geht super. Es freut mich das Dir das Rezept gefällt. GLG

29.07.2010 16:29
Antworten