Matcha Cookies


Rezept speichern  Speichern

Kekse mit grünem Tee, ergibt ca. 75 Cookies

Durchschnittliche Bewertung: 3.36
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 14.05.2010 4606 kcal



Zutaten

für
120 g Puderzucker
260 g Butter
520 g Mehl
6 Eigelb
3 TL Tee, grüner, (Matcha Pulver)
Zucker, um die Kekse darin zu wälzen

Nährwerte pro Portion

kcal
4606
Eiweiß
72,04 g
Fett
259,80 g
Kohlenhydr.
492,36 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Puderzucker, Eigelb und Butter mit einem Mixer verrühren. Mehl und Matcha Pulver mit einander vermischen, zu den feuchten Zutaten hinzufügen und alles mit den Händen zu einem glatten Teig kneten.

Den Teig ca. 1 Stunde in einer Frischhaltefolie im Kühlschrank ruhen lassen.

Danach die Arbeitsfläche bemehlen, den Teig darauf ausrollen und Kekse ausstechen. Die Kekse in Kristallzucker wälzen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Bei 180° 10-12 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

esda121

Danke für die schöne Abwechslung auf dem bunten Teller in der Adventszeit! Habe etwas weniger Match genommen, deswegen nur leicht grün, außenrum Silberstreusel (mitgebacken). Geschmacklich für Grüntee-Fans gut geeignet, da herb im Geschmack, obwohl auch süß.

04.12.2018 21:42
Antworten
Eistee

Ich habe die halbe Menge gemacht. Geschmacklich finde ich sie leider nicht so gut. Naja, Geschmäcker sind verschieden. Der Teig ließ sich sehr gut verarbeiten. Ich habe Frosch und Paprika Ausstecher gewählt, weil es so gut passte. Sah ziemlich lustig aus.

15.07.2018 13:58
Antworten
Betty93

Ich habe nur die halbe Menge gemacht und habe aber 2 Portionsbeutel Matcha (gibt es bei dm) verwendet, hat sobald man es mit den feuchten Zutaten vermischt eine tolle "giftgrüne" Farbe und man schmeckt den feinen Teegeschmack! :D

17.12.2016 09:22
Antworten
CarolineMerit

Bei mir hatten die Cookies eine etwas andere Konsistenz als normale Cookies, sie waren etwas härter und hatten dafür aber eine viel feinere Textur. Farblich waren die hellgrün und ich habe aus denen dann auch Schafe ausgestochen, weil das am besten gepasst hat. Ich habe auch etwas Zucker darüber gestreut, sonst wären die zumindest für mich etwas zu geschmacklos gewesen. Auf Grund des nicht allzu süßem und auch leicht nach Matcha schmeckenden Geschmack sind sie aber auch sehr unterschiedlich angekommen. Es gab aber auch mehrere, die sie sehr gut fanden. Fazit: Zum in den Kaffee oder ähnlichem Heißgetränk Tunken sehr gut geeignet, auch wenn nicht jedermanns Geschmack ;)

19.10.2014 13:53
Antworten
anjolita

Mhmm , habe die Kekse heute nachgebacken. Die Farbe ist extrem schwach musste mit Lebensmittelfarbe nachbessern um einen schönen leichten Grünton zu bekommen. Geschmacklich leider eher langweilig. Der tolle Matchsageschmack kommt auch gar nicht durch, schmeckt eher wie fader Mürbteig. Schade, aber die gibt es kein zweites mal.

16.09.2014 12:45
Antworten
dianahl

Wo bekommt man dieses Matcha bzw. Instant-Grüntee-Pulver falls man es im Supermarkt bekommt wo muß man da suchen unter welche Rubrik . Bei den Teesorten oder mehr bei den ausländischen Sachen.

03.05.2011 19:59
Antworten
kippis

Den Matcha gibt es nur in gut sortierten Teeläden, soweit ich weiß. Ich hab mein Matchapulver bei Tee Gschwendner gekauft. Anscheinend sollte man auf Bio-Qualität achten, da ansonsten alle möglichen unerwünschten Beimengungen drin sein können, so hat man mir das jedenfalls gesagt. Ob es stimmt, weiß ich nicht. Beim Gschwendner hab es drei verschiedene Qualitäten (alle Bio). Ich hab als Einsteiger die günstigste gewählt (12,50€ für 30g) und bin mit dem Geschmack voll zufrieden. LG kippis

03.05.2011 20:11
Antworten
Sahneschnitte88

Wer gerade keinen Matcha zur Hand hat (was ja auch nicht selten ist), der kann grünen Tee auch gut im Mörser fein zerstoßen. Da der grüne Tee ja in den Keksen mitgebacken wird, muss die Feinheit nicht besonders gut sein und der Tee von der Qualität her auch nur mittelmäßig. Außer wenn man ihn trinken möchte! Dann sollte man schon auf "echten" Matcha oder zumindest auf Instant-Grüntee-Pulver zurückgreifen. Zu den Matcha-Keksen passt übrigens sehr gut Anko (Rote-Bohnen-Paste)!

03.02.2011 17:59
Antworten
Schiara

ok der teig hatt sich ein bischen gewert aber schmecken tuhen sie. fotos kommen auch hab zuckerfarben gehold und mutti und ich haben uns mal künstlerrisch versucht ^^.

24.12.2010 14:39
Antworten
nougat_amanda

Sehr lecker und einfach zu machen! Wegen der grünen Farbe auch gut für kleine und große Shrek-Fans geeignet ;-)

02.07.2010 16:44
Antworten