Tofu - Sauerkraut - Rösti


Rezept speichern  Speichern

Low Carb

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 12.05.2010 581 kcal



Zutaten

für
450 g Sauerkraut, mild
400 g Tofu, natur
6 Ei(er)
1 TL, gehäuft Koriander, gemahlen
Salz und Pfeffer
Brühe, (Instantbrühe-Pulver)
20 ml Rapsöl
200 g Sauerrahm, 10% (Saure Sahne)

Nährwerte pro Portion

kcal
581
Eiweiß
41,31 g
Fett
40,71 g
Kohlenhydr.
11,12 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Sauerkraut sehr gut ausdrücken und klein schneiden, mit einem Wiegemesser klappt das sehr gut.

Den Tofu mit einer Gabel recht fein zerdrücken und mit dem Sauerkraut in eine Schüssel geben, die Eier zufügen, alles gut verrühren und kräftig mit den Gewürzen abschmecken.

Eine beschichtete Pfanne mit wenig Rapsöl ausstreichen und Röstis braten, dabei einmal wenden. Kross oder weniger scharf gebraten ist Geschmackssache, daher kann ich keine Zeitangabe machen.

Die fertigen Röstis im auf 80° geheizten Backofen warm halten bis der ganze Teig verbraucht ist.

Mit dem Sauerrahm sowie Tomatensalat servieren.

KH pro Portion: 4,6 g

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lori

Ungewöhnlich, aber sehr gut und lecker! Prima LC-Variante zu Kartoffelpuffern :) Ich hab sie mit Frühlingsquark gegessen.

01.12.2013 09:11
Antworten
Mottenkugel810

Super lecker!!

26.10.2013 13:19
Antworten
Gelöschter Nutzer

Sehr lecker mit maissalat!!!!!!!

03.08.2013 16:33
Antworten
bg1

Hallo habe die Rösti gerade gemacht vom Geschmack her sind sie 1 A aber leider sind mir die ersten 4 total in der Pfanne zerfallen. Habe dann noch Haferflocken Semmelbrösel und etwas geriebenen Käse dazugegeben jetzt halten sie zusammen. Aber trotzdem danke für dieses tolle Rezept. !!!

08.05.2013 12:03
Antworten
buchstabensuppe86

wir haben die röstis gestern abend ausprobiert und sind hoch begeistert! eigentlich mag ich sauerkraut nicht so gern und konnte mir die kombination mit tofu auch gar nicht vorstellen, aber sie sind unglaublich lecker geworden! und etwas saure sahne dazu als dip rundet das ganze super ab :) muss ich unbedingt wieder machen! liebe grüße vom süppchen!

15.07.2012 14:53
Antworten
anto_bf

Nom nom nom.alles aufgefuttert! Dankeschön :)

27.04.2012 23:36
Antworten