Vegetarisch
Asien
Braten
Gemüse
Hauptspeise
INFORM-Empfehlung
Krustentier oder Muscheln
Low Carb
Meeresfrüchte
Schnell
Thailand
einfach
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rotes Thai-Curry mit Crevetten

Durchschnittliche Bewertung: 4.37
bei 28 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 12.05.2010 554 kcal



Zutaten

für
1 Paprikaschote(n), rot
1 EL Erdnussöl oder Sesamöl
150 g Zuckerschote(n) (Kefen), TK
200 g Crevetten (rohe Riesencrevetten), geschält
1 EL Currypaste, rote
200 ml Kokosmilch
Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
554
Eiweiß
27,35 g
Fett
42,18 g
Kohlenhydr.
17,21 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Paprikaschote in ca. 5 mm breite Streifen schneiden.

Öl in einer Pfanne erhitzen und die Crevetten darin beidseitig ca. 2 Minuten braten, bis sie rosa sind, dann herausnehmen und salzen.

Die Paprikastreifen in derselben Pfanne ca. 3 Minuten unter Rühren braten. Currypaste und Kokosmilch dazugeben und aufkochen lassen. Die Hitze reduzieren, die Kefen dazugeben und ca. 2 Minuten köcheln lassen. Mit Salz abschmecken. Die Crevetten zum Schluss wieder in die Pfanne geben und nur noch heiß werden lassen.

Dazu passt Duftreis.

Tipp: Anstelle der Crevetten kann man auch Fisch verwenden, z. B. Dorsch oder Pangasius.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mbslk

Danke für das Rezept. Lecker hat es geschmeckt. Ich hatte noch einen Schluck "Helle Sojasauce" hinzugefügt. Die Crevetten und das Gemüse wie beschrieben in Kokosoel angebraten. Noch etwas Erdnusschreme und Fischfond hinzugefügt. Beilage:Basmati Reis.Aus dem Reiskocher. Tip zum Reis: In Indonesien wird oft ein Loorbeerblatt beigefügt. So schmeckt Asien. -- LieGrü Wolfgang

10.04.2018 20:02
Antworten
KatjaMahler

Sehr lecker! Bei uns gab es Reisnudeln dazu. Das nächste mal würde ich mehr Kokosmilch dazu geben und die Zuckerschoten etwas länger dünsten. 5 Sterne von mir 👍🏻👍🏻👍🏻 Gruß Katja

12.01.2017 18:32
Antworten
Rosanna1987

natürlich den Fisch weggelassen

01.09.2016 17:23
Antworten
Rosanna1987

Sehr lecker auf von mir 5 ☆ haben noch zusätzlich hähnchenbrust grob gewürfelt in teigmantel . lecker

01.09.2016 17:22
Antworten
Re_Gina_Gina

Total ...... ....... schnell ....... gut ....... easy ....... super Rezept

24.05.2016 14:33
Antworten
Happiness

Hallo Schnell und einfach, hat mir gut gefallen. Bei mir kam noch etwas Koriandergrün dazu, bei der Kokosmilch war ich noch etwas grosszügiger. Liebe Grüsse Evi

10.03.2016 08:34
Antworten
Lsophieg

ich liebe dieses Rezept! Habe es nun schon mindestens 3 mal nachgekocht und bin jedes mal wieder begeistert :) so einfach und so schnell zuzubereitet, vielen Dank!

05.02.2016 18:26
Antworten
Janina307

super lecker! ich habe allerdings die Kefen zuvor geschnitten, da meine sehr groß waren! 5 Sterne

09.01.2016 14:07
Antworten
Minimilk244

Ich bin sehr kritisch und kein guter Esser, aber nach 2 vollen Tellern gehört diese Speise ab nun zu einem Lieblingsgericht von mir. So einfach und soooo lecker, vielen Dank für diese tolle Rezeptidee. Hatte noch eine Chilischote, etwas mehr Kokosmilch dabei und vor dem Servieren mit frischem Koriander bestreut - KÖSTLICH und verdient volle 5 Sterne!!!!

24.03.2014 09:06
Antworten
supigri

Alle Gäste waren begeistert. Einfach und schmackhaft (sogar ohne Kefen).

12.10.2010 20:11
Antworten