Braten
einfach
Fleisch
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Herbst
Lactose
Nudeln
Pasta
raffiniert oder preiswert
Schnell
Studentenküche
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spätzlepfanne

mit Speck, Weißkohl und Greyerzer

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 12.05.2010 783 kcal



Zutaten

für
2 EL Butterschmalz
2 Zwiebel(n), fein gewürfelt
80 g Speck, durchwachsen, gewürfelt
600 g Weißkohl, in feine Streifen geschnitten
2 EL Butter
600 g Spätzle aus dem Kühlregal
Salz und Pfeffer
etwas Muskat, frisch gerieben
100 g Käse (Greyerzer), grob geraspelt
2 EL Petersilie, gehackt

Nährwerte pro Portion

kcal
783
Eiweiß
22,72 g
Fett
48,92 g
Kohlenhydr.
63,56 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln darin unter Rühren mit dem Speck hellbraun anschwitzen. Den Kohl zugeben, unter Rühren ca. 10 - 15 Minuten braten, dann herausnehmen.

Die Pfanne auswischen. Die Butter darin zerlassen und die Spätzle darin goldbraun braten. Die Kohlmischung zugeben, erhitzen, mit Salz, Pfeffer und frisch geriebenem Muskat würzen. Mit Greyerzer und Petersilie bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Momovita

war wirklich sehr lecker und schön deftig,ich hab den Käse weggelassen ( fett sparen)und habe frische Bratwurst dazu gebraten und es war einfach lecker👍

14.12.2018 16:05
Antworten
Kitchenqueenforever

Genau so gekocht, es war einfach nur lecker! Danke für das Rezept.

08.08.2018 13:18
Antworten
MiHue

Hallo, wie haben das Rezept heute ausprobiert. Sehr lecker ist das, schön deftig, da passt gut ein kühles Bier dazu! Ich kannte bisher nur Krautspatzen mit Sauerkraut und da ich dies nicht mag, viel das ganze Gericht für mich aus. Wir haben in einem Topf Zwiebel angebraten und Kraut gedünstet (plus gemahlenen Kümmel!) und in einer Pfanne erst die Spätzle gebraten, dann Speckwürfel dazu, Kraut drauf, abgeschmeckt und zu guterletzt den Käse untergemischt. Ein Traum, danke für das Rezept!

20.01.2018 20:37
Antworten
Abacusteam

In kleiner Abwandlung für uns megalecker. Ich brate die Spätzle nicht separat an, weil wir sie lieber weich und hellen mögen, sondern schmeiße sie gleich mit dem Kraut in meine Riesenpfanne.

10.10.2017 04:25
Antworten
missymarlow

Hallo, einfach und schnell zubereitet und durch den Käse auch sättigend. Ich habe ein fleischlose Variante ohne Speck gemacht. Fazit: sehr lecker, gibts jetzt öfter! Vielen Dank für das Rezept! LG Missy

21.03.2014 13:05
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Geht ruckzuck und war ratzfarz aufgefuttert, dazu hatten wir nur grünen Salat. Wird sicher noch öfter wiederholt. Besten Dank für die Idee!!

08.01.2014 14:28
Antworten
Lionel31

Hallo, ich habe das Rezept heute ausprobiert, allerdings mit kleinen Gnocchi statt mit Spätzle. Das Gericht ist schnell gemacht und sehr lecker. Etwas zusätzlichen Kümmel habe ich noch verwendet. Danke für das Rezept, Bild ist unterwegs. Lionel

07.11.2010 19:15
Antworten