Bewertung
(41) Ø4,07
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
41 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 12.05.2010
gespeichert: 1.234 (4)*
gedruckt: 7.355 (39)*
verschickt: 42 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 27.02.2010
33 Beiträge (ø0,01/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Suppenhuhn, 1,4 kg
500 g Suppenfleisch, vom Rind
Sternanis
Kardamom, zedrückt
1 Stange/n Zimt, klein
1 große Zwiebel(n), in 1cm dicke Scheiben
1 Stück(e) Ingwerwurzel, daumengroß, in Scheiben
1 Stück(e) Ingwerwurzel, daumengroß, gepresst
2 Würfel Brühe (Pho-), nach Belieben, wenn man den Geschmack mag, ich lasse sie weg
3 EL Fischsauce
  Salz
  Glutamat
1 Pck. Bandnudeln (Pho-), Reisbandnudeln, meist 500g - ca. 4-5 mm breit, weiß
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
1 Bund Koriandergrün, ersatzweise Minze
1 Bund Basilikum (Thai-)
300 g Rinderfilet(s)
Limette(n), oder Zitronen
Chilischote(n)
1 Flasche Chilisauce
  Essig (Knoblauch-)

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Brühe:
Es ist wichtig das die Brühe klar ist.
Huhn und Suppenfleisch in einen Topf geben, mit Wasser füllen und zum Kochen bringen. Dann das Wasser ausgießen und das Fleisch mit kaltem Wasser waschen.
Fleisch wieder in den Topf geben, jetzt mit frischem heißen Wasser füllen, aufkochen und 15 Min. bei starker Hitze kochen lassen. Sternanis, Kardamom, Zimt, Zwiebel- und Ingwerscheiben auf dem Herd grillen, bis sie etwas schwarz sind und in die Brühe geben. Pho-Würfel, 2-3 EL Fischsoße dazugeben, mit Salz und Glutamat abschmecken. Danach Hitze stark reduzieren und ca. 1 Stunde simmern lassen.

Vietnamesen essen auch das Suppenfleisch, am liebsten mit Fett, Haut und Sehnen dran. Wenn es gar ist, Fleisch vom Knochen befreien, in kleine dünne Scheiben schneiden. Knochen wieder in den Topf geben und mit geringen Hitze weiter kochen.

Rinderfilet so dünn wie möglich schneiden, mit Ingwer, Salz und Glutamat marinieren, kalt stellen.

Pho in warmen Wasser einweichen. Nudeln in heißem Wasser kochen, bis sie weich genug sind.
Filet rosa blanchieren
Frühlingszwiebeln und Kräuter klein hacken

In die Suppenschüsseln der Reihe nach füllen:

Nudel, Suppenfleisch, Filet, Kräuter und Zwiebeln. Die kochende Brühe darüber gießen
Die Gäste nehmen je nach Geschmack Limetten, Essig und Chili dazu
Ich nehme am liebsten 1/2 EL Limette, 1/2 EL Knoblauchessig und viel Chili.

Tipp:
Knoblauchessig eine Woche vorher selber machen:
1 Knoblauchzehe zerdrücken und mit 5 Chilischoten in ein Marmeladenglas geben und mit Branntweinessig auffüllen.