Fleisch
Frucht
Gemüse
Hauptspeise
Paleo
Rind
Sommer
Wok
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gebratenes Rindfleisch mit Ananas

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
bei 16 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 12.05.2010 557 kcal



Zutaten

für
150 g Möhre(n)
300 g Ananas
2 Knoblauchzehe(n)
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
250 g Rumpsteak(s) ohne Fettrand
Salz und Pfeffer
3 EL Öl
3 EL Sojasauce
4 EL Chilisauce, süßsauer
100 ml Wasser

Nährwerte pro Portion

kcal
557
Eiweiß
42,55 g
Fett
25,99 g
Kohlenhydr.
35,89 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Möhren schälen und in dünne Streifen schneiden. Die Ananas schälen, erst in Scheiben, dann in Streifen schneiden. Den Knoblauch fein hacken. Das Weiße und Hellgrüne der Frühlingszwiebeln in Stücke schneiden. Das Rindfleisch in Streifen schneiden, salzen und pfeffern.

Öl in einer Pfanne oder im Wok erhitzen. Das Fleisch dazugeben und portionsweise 1 - 2 Min. kräftig anbraten. Frühlingszwiebeln, Möhren, Ananas und Knoblauch dazugeben und 3 Min. weiterbraten.

100 ml Wasser, Sojasoße und Chilisoße dazugeben, aufkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dazu passt Reis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SaSchmi86

Leckeres, einfaches Essen. Mir persönlich einen Tick zu säuerlich wegen der Ananas- trotzdem schmackhaft.

06.12.2017 00:08
Antworten
jannis13

Sehr lecker und schnell zubereitet. Ich habe mit Sambal Oelek gewürzt,aber nur eine Messerspietze.

19.08.2017 19:06
Antworten
erieros

Wirklich sehr lecker und schnell gemacht. Wird es denk ich mal öfter geben. :)

08.05.2014 21:06
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Haben noch etwas Sambal Olek zugegeben, somit süß/scharf, hat wunderbar geschmeckt und wird auf jeden Fall noch öfter wiederholt. Besten Dank für die Idee!!

06.02.2014 19:57
Antworten
ancabi

Hallo, ich hatte leider nur Hühnerbrust im Hause, habe das Rezept aber damit ausprobiert. Das war total lecker, vielen lieben Dank. Ich habe noch rote Spitzpaprika in Streifen geschnitten mit zum Gemüse getan. LG ancabi

16.01.2012 07:58
Antworten
Jicky

Hallo, sehr einfach und schnell zu machen. Ich habe Rinderfilet genommen. Da ich noch etwas Thai-Basilikum hatte, gab ich davon noch etwas am Schluß dazu, passt wunderbar. Leckeres Rezept! LG Jicky

09.08.2010 14:38
Antworten
annadi

Gestern gelesen und heute (da ich alles zufällig zu hause hatte ) sofort nachgekocht. Super, einfache Herstellung und total lecker ! Das Rezept hat noch in meiner Sammlung gefehlt. Vielen Dank, Gruß annadi

13.05.2010 17:22
Antworten