Backen
Party
Kuchen

Rezept speichern  Speichern

Bananen - Topfencreme - Schnitten

saftig und fruchtig

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 11.05.2010



Zutaten

für

Für den Teig:

4 Ei(er)
180 g Zucker
125 ml Öl
100 g Schokolade, fein gerieben
100 g Haselnüsse, gerieben
140 g Mehl
2 TL, gehäuft Backpulver
250 g Sauerrahm

Für die Creme:

250 g Quark, (Topfen)
250 g Sauerrahm
100 g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
etwas Zitronensaft, frisch gespresst
5 Blatt Gelatine
250 ml Schlagsahne
etwas Marmelade, Marillen- (Aprikosen)
6 Banane(n), (je nach Größe etwas mehr oder weniger)
Schokoladenraspel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Für den Teig Eier, Zucker und Öl dickschaumig aufschlagen. Danach die geriebene Schokolade dazugeben und gut unterrühren. Nüsse, Mehl und Backpulver vermischen und unterheben. Zum Schluss den Sauerrahm einrühren. Teig auf ein befettetes Backblech streichen und bei 180 Grad ca. 30 Minuten backen.
Ausgekühlt mit Marillenmarmelade bestreichen und mit in Scheiben geschnittenen Bananen dicht belegen.
Für die Creme zuerst die Blattgelatine in kaltem Wasser einweichen. Danach Topfen, Sauerrahm, Puderzucker, Vanillezucker und Zitronensaft miteinander verrühren. Die Gelatine nach Packungsanweisung auflösen und unterrühren. Zum Schluss noch die geschlagene Sahne unterheben. Creme über den Bananen verteilen und glatt streichen.
Für ein paar Stunden kühl stellen.
Danach noch mit den Schokoladenraspeln bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

chrisro14

Hallo, die Schnitten sind ausgezeichnet! Ich hab die halbe Menge für eine kleinere Form verwendet und dies hat sehr gut gepasst. Einen Teil der Marmelade hab ich durch eine säuerliche Marmelade ersetzt - hat auch sehr gut harmoniert. Liebe Grüße, chrisro14

16.06.2018 19:15
Antworten
jeani_1

Hallo, der Kuchen war sehr gut. Habe ihn für eine Party gebacken und er kam sehr gut an bei den Gästen! Habe ihn statt mit Raspelschokolade mit Schokopulver überzogen wie bei Tiramisu. Lecker!

15.08.2016 12:42
Antworten
itsmi2

Dieser Kuchen schmeckt erst nach ein,zwei Tagen richtig lecker. Das weiß ich nur, weil ich ihn aus dem Keller "Stückchenweise herausgerückt" habe ; ). So hat er sich eine Woche gehalten uns ist von Tag zu Tag beser geworden. Der hat echt Suchtfaktor. Meine Jugend hat schon gefragt wann´s den wieder gibt.... lg itsmi

06.05.2013 20:21
Antworten
sigi82

Hallo! Danke für dieses total tolle Rezept! Der Boden alleine ist schon göttlich, und dann noch mit dem Belag drauf! War sehr, sehr lecker und wirds bestimmt wiedergeben! glg Sigi

01.04.2012 19:29
Antworten
Rocky73

Hallo! Tipp: Wenn ein ganzes Backblech zu viel ist - die Zutaten einfach halbieren und die Schnitten in einer Springform (mit 28 cm oder 26 cm Durchmesser) zubereiten! Siehe Bild 3 und 4. Liebe Grüße von Rocky73

27.07.2010 15:24
Antworten