Gefüllter Brotkranz mit Schinken, Käse, Ei und Basilikum


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Auf jeder Party ein Hit.

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 11.05.2010



Zutaten

für

Für den Teig:

1 kg Mehl, Typ 550
625 ml Wasser, lauwarmes
3 Pck. Trockenhefe à 7 g
2 EL Zucker
2 EL, gestr. Meersalz

Für die Füllung:

10 Scheibe/n Parmaschinken
4 Tomate(n), frische
1 Glas Tomate(n), getrocknete in Öl
8 Ei(er), hart gekocht, geschält
600 g Käse, geriebener (z. B. Emmentaler oder Gouda)
2 Handvoll Basilikum, abgezupfte Blätter
Olivenöl, extra natives
Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Für den Teig das Mehl in eine Schüssel geben. Die Hälfte des Wassers dazu gießen. Hefe, Zucker und Salz dazugeben und alles mit einem Holzlöffel verrühren, bis die Mischung eine zähe, breiige Konsistenz hat - dann das restliche Wasser dazugießen. Weiterhin kneten, bis der Teig nicht mehr klebt. Die Hände mit Mehl bestäuben. Vier bis fünf Minuten lang muss der Teig immer wieder gedrückt, gefaltet, geschlagen und gerollt werden, bis er seidig glänzt und elastisch geworden ist. Den Teig mit Mehl bestäuben und in der Schüssel abgedeckt 30 Minuten aufgehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat - der ideale Ort ist warm, feucht und frei von Zugluft. Danach nochmal gut durchkneten.

Den Teig mit Mehl bestäuben und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen, ca. 1 m lang, 18 bis 20 cm breit und etwa 1 cm dick.

Über die gesamte Länge des Teigstreifens in der Mitte den Schinken auslegen, dann Käse mit Basilikum vermischen und 1/3 davon auf dem Schinken verteilen. Danach die Eier längs halbieren und auch in der Mitte über die ganze Länge legen. Getrocknete Tomaten in Öl klein hacken und darauf verteilen. Die frischen Tomaten achteln und rechts und links an die Eier legen. Die restliche Käse-Basilikum-Mischung darauf verteilen. Zum Schluss alles leicht mit Olivenöl beträufeln, salzen und pfeffern. Den Teig von beiden Längsseiten über die Füllung klappen. Die beiden Enden zusammenfügen, sodass ein Kranz entsteht. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, und nochmal 15 Minuten gehen lassen.

Mit Olivenöl einreiben und im vorgeheizten Ofen bei 180°C in ca. 35 Minuten goldbraun backen, dann abkühlen lassen. Am besten schmeckt der Brotkranz noch warm, ist aber am nächsten Tag kalt auch noch gut.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lisa42

Hallo zusammen, gestern hab ich die Hälfte gemacht, was auch noch einen ziemlich großen Kranz ergab. Der brauchte bei mir aber trotzdem 45 Minuten und hatte leider ein "durchgehendes Loch unter der Decke", also einen Abstand zwischen Füllung und Kranzdecke, was das essen schwierig machte, da die Füllung immer rausfallen wollte. Vielleicht wäre hier die Roll- bzw Wickeltechnik doch besser als das "Zusammenklappen", nur müßte man dafür den Teig wohl breiter ausrollen. Geschmacklich war er okay. Liebe Gruesse, Lisa

29.02.2016 15:00
Antworten
habib

ich glaube nich das,das mach bar ist weil du mußt den teig um die füllung einschlagen und das brot wird so groß wie ein kuchenblech.es wird bestimmt schwierig den kranz in die form zu bringen und wenn du es backen tust nicht das es dann aus der form alles raus quillt.wenn du dich an das rezept hälst wir das alles ok.habe es so schon 6 mal gemacht und hat alles gut geklappt.hir mal ein bild damit du siehst wie groß es wird.viel spaß beim nachbacken.mfg habib file:///E:/Eigene%20Dateien/Eigene%20Bilder/brotkranz2.JPG

26.05.2010 21:04
Antworten
bibibeate

Hallo habib, hört sich sehr lecker an. Könnte man evtl. auch eine Kranzkuchenform mit dem Teig auslegen und darin backen? lg bibi

24.05.2010 22:48
Antworten