Spinat - Topfenknödel mit Salbeibutter


Rezept speichern  Speichern

zergehen beinahe auf der Zunge

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. simpel 11.05.2010 592 kcal



Zutaten

für
4 m.-große Kartoffel(n), (Erdäpfel, ca. 360g)
350 g Blattspinat
250 g Quark, (Topfen)
50 g Parmesan, gerieben
90 g Mehl
4 Eigelb
Salz und Pfeffer, aus der Mühle
Muskat
100 g Butter
5 EL Salbei, frischer, gehackt
Parmesan

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Erdäpfel waschen und kochen. Den Spinat waschen, blanchieren, sofort mit kaltem Wasser abschrecken, gut ausdrücken und klein hacken. Erdäpfel schälen, noch warm durch die Erdäpfelpresse drücken und etwas überkühlen lassen. Die Erdäpfel mit Topfen, Parmesan, Mehl, Dottern sowie Spinat vermengen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Aus der Masse mit befeuchteten Händen 8 Knödel formen, in siedendes Salzwasser einlegen und bei geringer Hitze etwa 8 Minuten ziehen lassen.

Salbeibutter:
Butter zerlassen, Salbei beifügen und mit Salz sowie Pfeffer würzen.

Knödel aus dem Wasser heben und gut abtropfen lassen. Pro Portion 2 Knödel anrichten und mit Salbeibutter übergießen und mit etwas geriebenen Parmesan bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pizza2

Sehr lecker und einfach zu machen. Ausserdem sehr Preiswert. Das nächste mal werde ich es mit Tomatensosse oder Mandelblätter probieren.

02.03.2019 19:00
Antworten
chrisro14

Hallo, hab das Rezept heute ausprobiert und es hat mir ausgezeichnet geschmeckt! Sehr flaumige Knödel mit Salbei aus dem Garten :-). Da es meinem Freund nur „recht gut“ geschmeckt hat, hab ich leider einen Stern abgezogen :-(. Hab mich genau an das Rezept gehalten - davon nur die halbe Menge, hat wunderbar funktioniert. Lg, chrisro

07.11.2018 21:09
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, das Rezept habe ich gesucht. Ich habe es mal gegessen da hieß es so ähnlich wie Mönchswürger ö.ä. ;) Ich werde es demnächst mit frischem Spinat machen, sofern ich noch welchen bekomme und dann bewerten. Vielen Dank für die Einstellung. Ich freue mich auf's Zubereiten. Gruß Andrea

13.11.2012 21:29
Antworten