Kohlrabi-Medaillons überbacken


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Kohlrabi mal anders, schmeckt auch Kindern

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 11.05.2010



Zutaten

für
2 Kohlrabi
Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
3 Scheibe/n Kochschinken
3 Scheibe/n Käse (z. B. Gouda, mittelalt)
2 Fleischtomate(n)
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Von den Kohlrabi die Blätter entfernen, die kleinen für die Sauce mit verwenden. Das Gemüse waschen, schälen und in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden. In der Gemüsebrühe etwa 8 Minuten garen. Herausnehmen, abtropfen lassen.

Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die sechs größten Scheiben in eine gefettete Auflaufform oder auf ein mit Backtrennpapier ausgelegtes Blech legen, salzen und pfeffern.

Schinken und Käse auf die Größe der Kohlrabischeiben zuschneiden, Tomaten in Scheiben schneiden.

Kohlrabischeiben mit jeweils einer Scheibe Schinken, Tomate und Käse belegen. Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene ca. 10 Minuten überbacken.

Dazu passen eine helle Kräutersauce und Reis, wobei man im Reis das restliche Gemüse (Kohlrabi und Tomate jeweils klein gewürfelt) mitverwerten kann.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Energiekraut

Hallo ars_vivendi, ich habe gestern die Kohlrabi - Medaillons gemacht. Dabei habe ich den Kommentar von eorann beherzigt und die Kohlrabischeiben in einer ofenfesten Pfanne angebraten. Dann eine Knoblauchzehe in Scheiben geschnitten dazu, Kohlrabi belegt und ab in den Ofen. Dazu gab es eine Aufback-Kräuter-Laugenstange aus dem Kühlregal. Seeeeeehr lecker, schnell und einfach gemacht. Ich glaube, dass ich beim nächsten Mal auf den gekochten Schinken verzichten werde. Bin mir sicher, dass es auch ohne diesen gut schmecken wird. Vielen Dank für das Rezept. Gruß Energiekraut

19.06.2018 14:57
Antworten
christina69zs

Einfach, schnell und lecker!

22.03.2018 09:41
Antworten
eorann

Hallo Alex, bin auf der Suche nach einer Idee für den übrigen Kohlrabi, der weg musste, auf dieses Rezept gestoßen - und der Einsteller spricht ja für sich, insofern fiel die Wahl dann leicht ;-) Danke für die Anregung - die Kombi Kohlrabi und Tomate und mit den anderen Zutaten ist wunderbar, das Gericht als Ganzes ein feines, einfaches, sehr wohlschmeckendes Abendessen gewesen. Ich habe die Kohlrabi-Scheiben nicht in Brühe vorgegart, sondern in einer Pfanne, die ich dann auch gleich zum Überbacken verwenden konnte, beidseitig in wenig Öl angebraten. Nächstes Mal erweitere ich noch um ein paar frische Kräuter. LG eorann

11.07.2015 20:36
Antworten
Tombstone5

Hallolo, ein wirklich einfaches Rezept. Schnell, gut, günstig. LG Tombstone

25.01.2011 15:47
Antworten