Hauptspeise
Vegetarisch
Beilage
Schnell
einfach
Kartoffel
Snack
Frühling
Resteverwertung
Überbacken
Kartoffeln
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Kartoffeln mit Bärlauch - Schafskäse - Kruste

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 11.05.2010



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n)
1 Bund Bärlauch
3 m.-große Tomate(n), vorzugsweise Romatomaten
100 g Schafskäse, (oder Feta)
etwas Olivenöl
Salz
Pfeffer, schwarzer aus der Mühle

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Kartoffeln mit der Schale kochen und abkühlen lassen. Bei Bedarf schälen, längs halbieren und in eine mit etwas Olivenöl gefettete Auflaufform legen. Etwas salzen und pfeffern.

Bärlauch waschen und die Blätter in schmale Streifen schneiden. Tomaten (vorzugsweise Romatomaten) würfeln, Schafskäse oder Feta mit einer Gabel zerkleinern und alles zusammen in einer Schüssel mischen, salzen und pfeffern.

Backofen auf 200°C vorheizen.

Auf die Kartoffeln geben und im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene ca. 20 Minuten backen bis der Käse leicht braune Stellen hat.

Schmeckt sehr gut zu kurzgebratenem Fleisch oder auch solo mit einem Quarkdip.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

PeachPie12

wunderbar, vielen dank!

08.04.2018 16:03
Antworten
sweetCurry

Sehr leckeres Rezept! Auch wir haben eine Art Bärlauchtzaziki dazu gegessen und etwas mehr Käse genommen ;) Yummi!

06.04.2016 19:58
Antworten
Blauhilde

Das gab es heute als vegetarisches Mittagessen. Als Beilage hatten wir Bärlauchtzatziki, was die Sache wunderbar abrundete und die Bärlauchschwemme im Garten eindämmt. Es fehlte uns nichts und wir sind rundum zufrieden :-)

28.03.2016 13:52
Antworten
Pullimulli

Hallo, hallo Es war soooo lecker. Und wenn man gekochte Kartoffeln hat, ist es ruck zuck fertig. Hoffentlich gibt es noch lange Bärlauch. Ein tolles Rezept. LG Pm

05.04.2014 07:43
Antworten
Schwarzteetrinkerin

Hallo, bei uns gab es heute dein Gericht. Es war absolut lecker! Total empfehlenswert. Als Beilage gab es einen gemischten Salat. Da ich die Pellkartoffeln heute Mittag schon abgekocht habe, ging es abends ganz flott. Die Bärlauch-Tomaten-Schafskäse-Mischung hab ich ich nicht gesalzen (nur die Pellkartoffeln ein wenig), da der Käse schon einiges an Salz mitbrachte. Danke für das wirklich schöne Rezept! Grüßle Andrea

03.04.2014 20:09
Antworten
Dorry

Liebe Chica, es ist ja nun leider keine Bärlauchzeit mehr, aber ich möchte Dein Rezept trotzdem gerne machen. Hast Du eine Empfehlung als Alternative zum Bärlauch? Gruß Dorry

27.06.2011 07:23
Antworten
chica*

Liebe Dorry, spontan fällt mir da Schnittknoblauch ein, das wäre sicher auch lecker ... vielleicht mit ein paar Mangoldblättern vermischt. Für die nächste Saison müssen wir uns für dich was einfallen lassen, Thai-Mädel :ox Liebe Grüsse chica

27.06.2011 10:44
Antworten
Dorry

:))) Tolle Idee, Chica, das werde ich probieren. Wäre Bärlauchpaste vielleicht auch eine Idee? Gruss Dorry

27.06.2011 11:20
Antworten
DerSchlurch

Vielen Dank für diese Rezept-Idee! Da ich keinen Feta mag, hab ich Gouda genommen. Das gibt dem Gericht zwar eine andere Note, aber ist auch gut. Ein Quark-Dip passt wirklich sehr gut zu dem Gericht. Wenn man's pur essen will, sollte allerdings etwas mehr Geschmak (Muskat, Zwiebel) an die Kartoffeln.

28.04.2011 00:17
Antworten
bille0107

Habe gerade das Rezept ausprobiert, da ich meinen Bärlauch verarbeiten muss; ich hätte mich reinsetzen können! Habe allerdings TK-Bratkartoffeln genommen und Feta-Würfel aus dem Glas, das ging schneller. Werde ich auf jeden Fall wieder machen Sibille

20.04.2011 19:01
Antworten