Spargel in rosa Basilikum-Käse-Sauce mit Filet vom Schwein, Huhn oder Pute


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

grüner und/oder weißer Spargel einmal etwas anders

Durchschnittliche Bewertung: 4.56
 (236 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 08.05.2010



Zutaten

für
1 kg Spargel, weißer, grüner oder gemischt
Zucker
Salz

Für das Fleisch:

600 g Filet(s) , vom Schwein, Huhn oder von der Pute

Für die Sauce:

250 ml Schlagsahne, Kaffeeobers oder Cremefine
100 ml Milch
150 ml Wasser, (Spargelwasser)
2 EL Tomatenmark
1 TL Basilikum, getrocknet
2 Ecke(n) Schmelzkäse à ca. 25 g
2 Scheibe/n Schmelzkäse, (Toastkäse)
etwas Salz und Pfeffer
Öl zum Braten
evtl. Basilikum, frisch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Spargelenden abschneiden. Den Spargel schälen, beim Grünen nur das untere Drittel und die Stangen schräg in mundgerechte Stücke schneiden, dabei die Spargelköpfe zur Seite legen.

Die Spargelstücke in kochendes, leicht gezuckertes Salzwasser geben und je nach Größe und Dicke der Stücke ca. 3 - 5 Minuten vorkochen, dann erst die Köpfe dazugeben und weitere 3 - 5 Min., bis zur gewünschten Bissfestigkeit kochen. Wenn ich grünen und weißen Spargel gleichzeitig koche, kommt der Grüne auch noch kürzer als der Weiße ins Kochwasser. Den Spargel abgießen, dabei Spargelwasser zum Aufgießen auffangen.

Während der Spargel kocht, das in nicht zu dünne Scheiben geschnittene Fleisch in der heißen Pfanne in wenig Öl auf beiden Seiten schön braun braten, salzen und pfeffern und evtl. im Backofen kurz warm stellen.

Überschüssiges Öl aus der Pfanne abgießen und den Bratensatz mit Schlagobers oder dgl. ablöschen. Tomatenmark einrühren und mit Milch und Spargelwasser aufgießen. Getrocknetes Basilikum, in Stückchen gebrochene Schmelzkäseecken und Schmelzkäsescheiben dazugeben und unter Rühren aufkochen und den Käse schmelzen lassen. Die Sauce etwas einkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Abgetropften Spargel, gebratenes Fleisch und eventuell noch frisches Basilikum in die Pfanne geben und etwas ziehen lassen.

Mit diesem selbst zusammengestellten Gericht konnte ich den Spargel auch meinen Kindern schmackhaft machen, die besonders die ganzen Spargelstangen nie mochten.

Als Beilage passen Nudeln, aber auch Kartoffeln sehr gut und natürlich ein Blattsalat.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

greweanke0

Ein geniales Rezept. Habeces heute mal ohne Fleisch gemacht. Kl Knoblauchzehe angeschmutzt.Dann Tomatenmark mit angeröstet mit dem Spargelwasser abgelöst.Basilikum Schmelzkäse.Und dann die Nudeln und Spargel Untergewicht. Lecker.

04.05.2023 18:15
Antworten
kochtnixgut

Sehr lecker! Und sehr gute Beschreibung der Zubereitung. Das ist nicht selbstverständlich. Wir hatten Kartoffeln dazu, das nächste Mal würde ich gerne Nudeln ausprobieren.

01.05.2023 18:44
Antworten
Inga5311

Das Rezept ist gut beschrieben und ich habe nach der Anweisung gekocht. Bei den Zutaten habe ich den Schmelzkäse durch Frischkäse ersetzt. Die Sauce hat auch sehr gut geschmeckt. Ich werde aber zukünftig ein anderes Gemüse,z.B. Kohlrabi verwenden. Der feine Geschmack des Spargels ist durch die würzige Sauce vollkommen untergegangen. Es war schade um den guten Spargel.

30.04.2023 19:09
Antworten
carlo1979

Danke...

15.04.2023 17:12
Antworten
carlo1979

Nix zu sagen! Top!

15.04.2023 17:10
Antworten
mima53

Liebe Gabi, heute gab es dieses Spargelgericht, das und sehr gut geschmeckt hat, ich habe es mit Putenfilet und grünen Spargel gekocht, ja und da ich frischen Basilikum hatte, kam dieser in die Soße - farblich ist diese bei mir eigentlich orange geworden, aber das tat dem Geschmack keinen Abbruch, wir haben Nudeln dazu gegessen es hat alles gepasst ! liebe Grüße Mima

02.04.2011 14:26
Antworten
jüsial

Es schmeckte sehr gut. Kartoffeln würde ich dazu nicht unbedingt reichen, Reis schon eher. Wirklich Rosa wurde die Sauce erst bei der doppelten Menge Tomatenmark. Milch habe ich weggelassen, dafür etwas mehr Sahne genommen. Und vielleicht könntest Du Deine Rezeptbeschreibung etwas kürzer fassen, irgendwann hat man keine Lust mehr, zum Lesen:-) Ich denke, der ganze erste Absatz übers Spargel kochen ist etwas sehr langwierig:-)

20.12.2010 13:10
Antworten
FeldkochTHW

Noch kürzer als ganze 17 Zeilen Text ? Die entsprechenden Anmerkungen zu den Garzeiten sind doch wichtig. (Kopfschüttel)

16.05.2013 20:19
Antworten
frankophil

Kochanfänger sind dankbar für solche Erklärungen, andere vielleicht auch. Tipp: einfach überlesen im Zweifelsfall!

20.03.2016 17:16
Antworten
Leseratte222

Hallo jüsial, bedenke es gibt Menschen die erst mit Kochen anfangen und dankbar für genaue Angaben sind! Gruß, Leseratte

22.03.2016 08:54
Antworten