Deutschland
Europa
Festlich
fettarm
Frühling
kalorienarm
kalt
Party
Snack
Vorspeise
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hallertauer Spargelsülze

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 08.05.2010



Zutaten

für
1 kg Spargel
1 Liter Wasser
5 Stängel Kerbel oder Persilie
200 g Schinken, magerer gekochter
Salz
12 Blatt Gelatine, weiße oder 2 Pck. Pulvergelatine
Pfeffer, weißer
5 EL Essig, (Weißweinessig)
Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 45 Minuten
Spargel schälen und dicke Stangen quer halbieren. Wasser mit Salz und Zucker zum Kochen bringen und den Spargel darin bissfest kochen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den heißen Spargelsud mit Zucker, Salz, Essig und Pfeffer pikant abschmecken. Gelatine ausdrücken und darin auflösen. Den Sud etwas abkühlen lassen.

Schinken in schmale Streifen schneiden. Kerbel oder Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen.

Den Spargel und Schinken in einer Terrine, mit Frischhaltefolie ausgelegt, gleichmäßig verteilen. Sud darüber gießen, Spargel und Schinken sollten gut bedeckt sein. Kerbel/Petersilieblättchen vorsichtig darüber verteilen.

Die Sülze mind. 2 Stunden im Kühlschrank gelieren lassen, am besten über Nacht. Stürzen und ausgarnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Abacusteam

Ich wollte hier schon sooo lange meine Senf zugeben ... weil gemacht habe ich es in der Spargelsaison ... und die ist schon ne Weile her. Weil die Sülze aber so lecker ist, ist mir das wichtig, auch wenn es lange her ist ... Ich habe sie zwei Mal gemacht, das zweite Mal in 4 facher Menge für eine Veranstaltung und sie war ruck zuck weg. Es ist halt mal was Anderes als die üblichen Salate und sie ist echt lecker. Ich liebe Sülze und die hier, da freue ich mich schon wieder auf die Spargelsaison. Danke für das lecker Rezept.

22.10.2017 23:18
Antworten
roschi1

Hallo Veronika, sicher kann man mit dem Spargel so verfahren, wie du schreibst. Im übrigen waren wir selbst 30 Jahre "Spargelbauern" und ich habe auch eingefroren, aber kaufen und einfrieren würde ich persönlich nicht. LG Rosi

24.07.2017 20:33
Antworten
Veronika1968

Wenn man den Spargel roh einfriert und dann sofort ins den kochenden Sud gibt, kann eigentlich gar nichts passieren. Ich mach das eigentlich jedes Jahr, da ich den Spargel 1. sehr gerne mag und 2. direkt beim Spargelbauern kaufe - der hat mir auch den Tipp gegeben. Lg Veronika

24.07.2017 12:15
Antworten
roschi1

Eingefrorenen Spargel würde ich nicht nehmen, sondern lieber auf den frischen warten. Es ist ja nicht mehr so lange hin. LG Rosi

05.02.2015 11:59
Antworten
rotombre

Das liest sich sehr gut und schaut sehr lecker aus. Was nimmt man im Dez. für Spargel,eingefrorenen?????? Bitte klärt mich auf,ich würde die Sülze gerne zubereiten. Gruß Tina

01.01.2015 19:41
Antworten
TPCA

Sehr lecker und passt hervorragend zu Bratkartoffeln. LG TPCA

27.12.2014 18:47
Antworten
roschi1

Hallo Hemmingway u. Pumpkin-Pie, es freut mich, daß Euch die Spargelsülze geschmeckt hat. Danke für Eure tolle Bewertung und die Bilder. LG Rosi

03.05.2011 15:28
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo roschi1, deine Spargelsülze ist etwas sehr feines gewesen, hier passst alles wunderbar zusammen und ich werde sie auch gerne wieder machen. Ich hatte natürlich leider keinen Hallertauer - Spargel und habe grünen Spargel genommen. Ein sehr schönes Rezept, ein Foto ist auch schon unterwegs. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

30.04.2011 03:04
Antworten
hemmingway2

hallo roschi, ich habe die Spargelsülze heute ausprobiert, seehr lecker finden wir sie,das Rezept hat genau gepasst und als leckeres Sommeressen ist es für uns perfekt, vielen Dank für das schöne Rezept servus hemmingway2 Fotos lade ich hoch

04.07.2010 22:05
Antworten