Europa
Frucht
gebunden
gekocht
Gemüse
Herbst
Österreich
raffiniert oder preiswert
Suppe
Vegetarisch
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfel - Sellerie - Cremesuppe

Herzhaft und fruchtig

Durchschnittliche Bewertung: 3.91
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 08.05.2010



Zutaten

für
3 m.-große Äpfel (Elstar)
2 Zwiebel(n)
2 EL Butter
Salz und Pfeffer
3 Stiele Thymian
400 g Kartoffel(n), mehlig kochende
400 g Knollensellerie
700 ml Gemüsebrühe
½ Limette(n)
50 g süße Sahne
200 ml Milch
etwas saure Sahne
2 Scheibe/n Pumpernickel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Äpfel gut waschen und trocken reiben. ½ Apfel mit Schale in kleine Würfel schneiden. Die restlichen Äpfel schälen, entkernen und in gröbere Stücke schneiden.

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Davon 2 EL in 1 EL Butter glasig anschwitzen, dann die fein gewürfelten Apfelstücke hinzugeben und mit anschwitzen. Salzen, pfeffern, mit Thymian würzen und beiseite stellen.

Kartoffeln und Sellerie schälen und würfeln. Die restlichen Zwiebelwürfel in 1 EL Butter anbraten. Kartoffeln, Sellerie und die grob geschnittenen Apfelwürfel hinzugeben und kurz mit anbraten. Mit Brühe, Sahne, Milch und dem Saft der Limette ablöschen, würzen und aufkochen lassen. Bei geschlossenem Deckel ca. 15 Minuten köcheln lassen. Nun die Suppe fein pürieren und nochmals abschmecken.

Das Brot in kleine Stücke schneiden und in einer beschichteten Pfanne anrösten. Die Suppe mit den Apfel-Zwiebelwürfeln, den Brotrösti und der sauren Sahne anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

inwong

Hallo, sehr lecker. Nur die Konsistenz war etwas zu breiig. Habe die Milch auf 300 ml erhöht und die Suppe aufgeschäumt. Vielen Dank für das gute Rezept. Lecker . . . !!! Liebe Grüße Wolfgang

17.02.2016 06:24
Antworten
Schmiddine

Raffiniert und lecker!

17.01.2016 16:43
Antworten
anpeka

Sehr lecker, wenig Aufwand und tolles Ergebnis. Mein Besuch war begeistert.

16.01.2016 15:13
Antworten
Gelöschter Nutzer

Wirklich ein leckeres Süppchen.

09.11.2013 20:26
Antworten
Lisa-Simpson

Sehr lecker.... hab die Suppe nur etwas verschlankt (WeightWatchers-tauglich... ;-) ) Daher mit Cremefine statt Sahne und weniger Butter. (Milch hab ich weggelassen) Schmeckt himmlisch..... Das werde ich jetzt in meinen festen Plan mit aufnehmen. Danke für die Idee! LG Lisa-Simpson

22.03.2013 11:50
Antworten
Stefanie_Friese

Hallo, so etwas feines!!!!! Die Thymian-Note perfekt. Tolles Rezept. Vielen Dank Steffi

05.01.2013 17:34
Antworten
ManuGro

Hallo plumbum, diese Suppe ist wirklich sehr lecker. Habe etwas mehr Brühe und auch etwas mehr Sahne genommen, sonst wäre sie uns zu dickflüssig gewesen. Die Brotwürfel habe ich weggelassen. Der Thymian passt übrigens sehr gut dazu. Vielen Dank für das tolle Rezept. Ein Foto ist schon hochgeladen. LG ManuGro

19.12.2012 22:27
Antworten