Backen
Kuchen
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Walnussschnitten

gut haltbar

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 07.05.2010



Zutaten

für

Für den Teig:

335 g Mehl, glattes
5 g Maisstärke oder 1 TL voll
1 Ei(er)
1 Eigelb
160 g Butter
20 g Schweineschmalz oder insgesamt 185 g Butter
1 Msp. Salz
90 g Puderzucker
1 ½ TL Backpulver

Zum Bestreichen:

Marmelade nach Belieben

Für den Belag:

4 Eiweiß
160 g Zucker
200 g Walnüsse, gemahlen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Aus den Teigzutaten einen Mürbeteig herstellen, in Folie wickeln und ca. 1 Stunde kühlen. Ein Blech (39 x 26 cm ) mit Backpapier auskleiden, den Teig auswellen, auf das Blech geben und bei 180°C (vorgeheizt) 10-12 Minuten vorbacken.

Inzwischen den Walnuss-Schaum zubereiten. Die Eiweiße mit dem Zucker sehr steif schlagen und die gemahlenen Walnüsse vorsichtig unterheben.

Den Teigboden mit der Marmelade bestreichen, den Walnuss-Schaum gleichmäßig darauf verteilen und glatt streichen. Bei 170°C weitere 20-30 Minuten backen.

Zum Aufschneiden das Messer immer wieder in heißes Wasser tauchen und sauber abwischen.

Anstelle der Walnüssse kann man auch Mandeln verwenden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

imüh.

Hallo Jarmila, danke, werd ich machen. Muss nur noch meinen Mann dazu bringen Walnüsse zu knacken. :-) Wird mein nächster Kuchen. Lg IRIS

03.02.2014 13:27
Antworten
michnikova

Hallo Iris, es ist nur kleine Menge, aber ich würde lieber 1 TL Vanillepuddingpulver nehmen. Wünsche dir gutes Gelingen. Liebe Grüße Jarmila

03.02.2014 08:18
Antworten
imüh.

Hallo, ich hab keine Maisstärke, kenn ich auch nicht. Mit was kann ich die ersetzen? ( Stärkemehl?) Lg IRIS

02.02.2014 18:32
Antworten
michnikova

Hallo Gabi, vielen Dank für das Nachbacken. Ich freue mich, dass diese Schnitten dir und deiner Familie so gut geschmeckt haben. Liebe Grüße und alles Gute zum neuen Jahr wünscht dir Jarmila

29.12.2013 09:04
Antworten
gabipan

Hallo! Ich habe diese Walnusschnitten voriges Wochenende gebacken und sie schmeckten uns allen ganz vorzüglich. Zum Bestreichen habe ich 200g Ribiselmarmelade genommen, den Belag um 1/4 erhöht und angeregt durch die Rezeptbilder habe ich die fertigen Schnitten auch noch mit reichlich Schokolade besprenkelt. LG Gabi

28.12.2013 17:22
Antworten
michnikova

Hallo Rosallila und Marianne, ich hoffe es ist nicht zu spät, vielen Dank fuer eure nette Kommentare und tolle Bewertung. LG Jarmila

14.06.2010 08:34
Antworten
maryan65

Super, tolles Rezept. Hervorragend zum Einfrieren geeignet. Unbedingt ausbprobieren. Marianne

10.05.2010 08:02
Antworten
Rosalilla

Hallo Michnikova ! ich habe Deine superleckeren Schnitten ja schon gebacken, die sind sehr gut bei meiner Familie angekommen und waren sehr schnell aufgefuttert, der Walnussgeschmack kommt sehr gut dabei heraus und ich finde es war auch sehr schön zum machen! Danke für das schöne leckere Rezept! Ich habe auch Bilder gemacht! Tschüß Rosalilla

08.05.2010 22:37
Antworten