Eintopf
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffeln
Schmoren
Sommer
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Paprikacurry mit Kokosmilch

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 07.05.2010



Zutaten

für
2 Paprikaschote(n)
300 g Kartoffel(n)
30 g Ingwer, frischer
200 ml Gemüsebrühe
200 g Porree
1 Ananas (Babyananas)
400 ml Kokosmilch, ungesüßt (light)
1 EL Öl
2 EL Currypulver
Salz und Pfeffer
1 EL Koriandergrün, gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Paprikaschoten mit einem Sparschäler schälen, vierteln, entkernen und in Stücke schneiden. Die Kartoffeln und den Ingwer schälen, beides fein würfeln und mit den Paprikastücken im heißen Öl anschwitzen. Mit Curry bestäuben, kurz anschwitzen, Brühe zugießen und zugedeckt 15 Min. garen.

Den Porree putzen, waschen, das Weiße und Hellgrüne in Ringe schneiden. Nach 10 Min. Garzeit zugeben und zu Ende garen.

Die Ananas schälen, vierteln, würfeln und mit der Kokosmilch zugeben. Nochmals aufkochen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Koriander bestreut servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gloryous

Hallo nochmal! Ich habe das Curry nochmal gekocht und diesmal zusätzlich jede Portion mit ein paar gerösteten Cashew-Kernen bestreut. Das passt sehr gut zu dem Curry. Das nächste mal werde ich das Curry mal mit gebratenem Tofu kombinieren. Lg, gloryous

16.01.2015 15:33
Antworten
gloryous

Hallo! Ich habe dieses leckere Curry nachgekocht! Ich habe es lediglich noch mit etwas Zitronensaft und einer guten Prise Rohrrohrzucker abgeschmeckt. Uns hat es sehr gut geschmeckt und das Curry wird es auf jeden Fall noch öfters bei uns geben! Vielen Dank für das tolle Rezept! Fotos folgen! Lg, gloryous

12.12.2014 13:37
Antworten