Europa
Italien
Konfiserie
Weihnachten
Winter
Österreich
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Raffaello

Durchschnittliche Bewertung: 3.1
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 18.12.2003



Zutaten

für
200 ml Wasser
400 g Zucker
100 g Milch - Pulver (gibt es schon in jeden Supermarkt)
200 g Kokosraspel
250 g Butter
200 g Haselnüsse, geschälte, (wenn möglich)
200 g Kokosraspel, zum Wälzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 40 Minuten
Zucker in Wasser bei geringer Hitze schmelzen lassen, dabei ständig rühren. Topf vom Herd nehmen, nun die Butter darin schmelzen lassen. Dann 200 g Kokosraspel darin verrühren, danach die Pulvermilch hinzumischen. Die Masse abkühlen lassen und 24 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Am nächsten Tag den Teig zu kleinen Kugeln formen, je eine geschälte Haselnuss hinein drücken und die Kugeln in Kokosraspeln wälzen, in Papierförmchen setzen.
Tipp: Wenn diese Raffaello kühl gelagert werden, halten sie sich mindesten einen Monat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nike78

Ich habe ein ähnliches rezept und da wird die butter nur untergeknetet... werde diese kugeln wieder zu weihnachten machen

27.11.2012 20:47
Antworten
Thermit

An und für sich ja echt toll, nur bei der Menge Butter und Zuckerwasser hab ich 400g Kokosette alleine für die Masse benötigt, weil die Kugeln sonst zusammengefallen sind. So hab ich dann weit über 100 Raffaellos herausbekommen, die aber wirklich schmecken.

20.12.2011 07:21
Antworten
zuggaschnecke

ich liebe raffaelos, hab sie aber noch nie selbstgemacht, werd ich mal ausprobieren. wei denn jemand wie viele kalorien so ein raffaelo hat? lg zuggaschnecke

02.07.2007 17:50
Antworten
kuschel1972

Hallo Nora, leider bin ich nicht so überzeugt von diesem Rezept. Die Masse wurde zwar im Kühlschrank sehr fest, schmeckte aber viel zu sehr nach Butter. Habe versucht, mit 2 Esslöffeln Vanillesirup (Kaffeearoma) nachzuhelfen, was geschmacklich auch half. Die Masse selber wurde klebrig und glitschig und ist nach dem Formen und der zweiten Nacht im Kühler nicht wirklich fest. Schade! Dir vielen lieben Dank für das Rezept und Grüße aus dem Norden kuschel1972

29.01.2006 09:11
Antworten
impala

Hallo, bei mir wurde die Masse nur formbar, nachdem ich nochmal ordentlich Kokosflocken und Milchpulver nachgelegt habe und dann waren sie noch recht instabil. Also von Kugeln konnte da keine Rede sein. Ich werde sie im nächsten Jahr vieleicht mit der halben Menge und etwas Palmfett zur Stabiliesierung nochmal versuchen. Gruß Impala

02.01.2006 16:21
Antworten
Rieni

Hab ich ausprobiert und sind lecker geworden. Viele konnte ich nicht essen, da wir eine Einladung bei uns machten und die Familie alle gegessen haben !

27.11.2004 14:48
Antworten
karianne

Mmmmm, klingt sehr lecker, werde ich morgen testen!

19.11.2004 15:28
Antworten
Greta

Hallo !! Das muss ich ausprobieren !! Ich liebe "Raffaello ";-))) liebe Grüsse Greta

24.07.2004 09:05
Antworten
kuzu

Danke für das Rezept. Ich habe anstatt Wasser Kokosmilch und anstatt der Haselnüsse ganze, geschälte Mandeln verwendet. Sehr lecker. Jedes Raffaello wiegt 12 Gramm (habe ich abgewogen, damit es gleichmässig wird und in die Pralinenkapseln passt). Insgesamt wurden es ca. 70 Stück. LG, Regina

07.04.2004 17:19
Antworten
mausejulchen

Kann man nicht das Milchpulver weglasen und dafür den Zucker in Milch auflösen??? LG, MJ

11.01.2004 17:04
Antworten