Schaschlik


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

besser, als in der Pommesbude

Durchschnittliche Bewertung: 4.49
 (35 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 05.05.2010 1194 kcal



Zutaten

für
2 Paprikaschote(n), grüne
3 Pck. Saucenpulver für Bratensauce
n. B. Wasser
½ Liter Tomatenketchup
3 Zwiebel(n)
500 g Gulasch vom Schwein
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
evtl. Chilipulver

Nährwerte pro Portion

kcal
1194
Eiweiß
26,73 g
Fett
59,09 g
Kohlenhydr.
135,14 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Paprikaschoten waschen, entkernen und in Stücke schneiden, sodass mann sie nachher gut auf die Spieße stecken kann. Die Zwiebeln werden auch so geschnitten, dass man sie gut auf die Spieße stecken kann.

Jetzt nur noch abwechselnd Fleisch, Paprika und Zwiebeln auf 4 Schaschlikspieße stecken, dabei die Zwiebelstücke teilen. Die Spieße mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen (wer es scharf mag, auch gerne mit Chilipulver).

Jetzt werden die Spieße gut von allen Seiten angebraten. Währenddessen bereitet man schon die Bratensoße nach Packungsanweisung zu. Ist diese angerührt, gibt man das Tomatenketchup zu. Jetzt nur noch die angebratenen Spieße in die Soße geben und das Ganze eine Stunde lang auf niedriger Stufe köcheln lassen. Die Spieße mit Pommes und einem leckeren Salat servieren.

Ihr werdet sehen, das schmeckt wirklich richtig lecker. Jeder, der das bei mir gegessen hat, hat immer gefragt, wann ich das nochmal mache … Aber ganz wichtig sind die grünen Paprikaschoten, weil diese den Geschmack geben - also keine anderen verwenden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SessM

Hallo hardgainer, sehr lecker dein Schaschlik und von mir dafür verdient die vollen 5 Sterne. Ich habe nur Hähnchenbrust dafür genommen. Danke für das schöne und schnelle Rezept und ein Foto folgt dann auch noch. Lieben Gruß SessM

07.09.2021 16:32
Antworten
Wolke4

Hallo, super leckere Schaschlik´s ! Allerdings habe ich nur 2 Pck.Bratensauce und weniger Ketchup verwendet. Dazu gab es Reis. Werde ich mal wieder kochen Lieben Gruß W o l k e

21.08.2021 18:27
Antworten
Wolke4

Nachtrag : ich hatte eine halbe große Cabanossi die verbraucht werden musste, die hab ich in Scheiben geschnitten und mit aufgespießt, schöne Würze, passte super LG Wolke

25.08.2021 09:56
Antworten
Chreck

Ich habe es jetzt schon unzählige male gekocht, aber mit roter Paprika. Wir lieben es. Danke

07.03.2021 18:48
Antworten
Shaun0815

Ich verbrauche dafür gerne die Grillsaucen der letzten Saison! Soßenpulver braucht man nicht ;-)

03.03.2021 12:48
Antworten
culinariagermania

Bin ein Schaschlik-Junkie, auf der Suche nach dem Geschmack von der Imbissbude! Danke für dein Rezept, das war für mich der bisher beste Ansatz, ich habe auch schon in einem Imbiss gearbeitet (leider haben wir dort kein Schaschlik angeboten), daher weiß ich, dass es EINFACH und SCHNELL gehen muss ... wenn ich diese Rezepte mit den 28 Zutaten lese ;-) .... also Bratensoßenwürfel gekauft (an der Kasse geschämt), habe dein Rezept aber etwas abgewandelt .... ich habe Zwiebeln geachtelt und mitangebraten und mitgeköchelt, aber weniger Ketchup verwendet, dafür mehr Wasser und über 2 1/2 Stunden simmern lassen, Fleisch ist fast von alleine vom Spiess gefallen ... zum Schluß noch schön kräftig abgeschmeckt. Meine Männer haben die Teller abgeleckt :-) ... den Restsoße friere ich ein, das gibt die Basis für das nächste Mal :-))

20.01.2013 08:16
Antworten
NikiAC

Habe es gerade auf dem Herd stehen, hatte Leider nur keine Spieße mehr also alles in den Kochtopf, auf jeden Fall sehr Lecker. Dazu gibt es Fritten und frischen Salat aus dem Garten, ist schon Gespeichert im Kochbuch :-) Lg Niki

13.08.2012 12:07
Antworten
bmih1275

Genial, habe aber das Tomatenketschup gegen H..a Schaschliksoße ausgetauscht. War mir beim ersten Mal etwas zu süß. Mittlerweile gehe ich in die Großproduktion, d.h., ich mache gleiche 10 Spieße (1 kg Fleisch), denn die Soße ist mehr als reichlich und reicht locker für die 10 Spieße.

29.06.2012 07:26
Antworten
bombenpaule

Sehr einfach und supergut!!!!

24.12.2011 12:23
Antworten
Angela161173

Super leckeres Rezept.... Nur zu empfehlen.

18.12.2011 12:25
Antworten