Bewertung
(471) Ø4,62
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
471 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 05.05.2010
gespeichert: 15.772 (215)*
gedruckt: 78.176 (946)*
verschickt: 634 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 08.10.2007
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

300 g Hühnerbrust, gewürfelt
1 kl. Bund Frühlingszwiebel(n)
2 cm Ingwer, frisch (oder 2 TL gemahlen)
1 Liter Hühnerbrühe
1 Dose Kokosmilch
3 EL Sojasauce
2 TL Currypaste, rot (oder grün)
Paprikaschote(n), rot
100 g Champignons, gewürfelt
1 Stängel Zitronengras (oder 1 - 2 TL getrocknet)
Chilischote(n), frisch oder getrocknet
125 g chinesische Eiernudeln
1 EL Öl
1 Handvoll Koriandergrün, frisch geschnitten
  Salz und Pfeffer
 evtl. Chilifäden zum Garnieren
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Hühnchen in kleine Stücke schneiden und im Topf kurz anbraten. Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und den Ingwer in kleine Stücke. Beides zufügen und kurz mitbraten.

Dann mit der Hühnerbrühe ablöschen. Kokosmilch, Sojasoße und Currypaste hinzufügen. Das Zitronengras längs kreuzweise einschneiden, sodass es noch am Stück bleibt (dann kann man es später einfacher wieder entnehmen), und in die Suppe geben.

Das Ganze 5 Minuten kochen, dann das restliche Gemüse und die Gewürze hinzufügen. Die Nudeln (Garzeit nach Packungsangabe) hinzufügen.

Wer mag, kann noch ein wenig frischen Koriander aufheben und am Schluss über die Suppe geben. Ich habe ab und zu noch getrocknete Chilifäden zum Garnieren verwendet.