Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Milchschnittenkuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.14
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 05.05.2010



Zutaten

für

Für den Teig:

5 Ei(er)
250 g Zucker
5 EL Kakao
250 g Margarine
1 Becher Schmand
250 g Mehl
1 Pck. Backpulver

Für die Creme:

2 Pck. Sahne
1 Becher Schmand
4 EL Zucker
2 Pck. Vanillezucker
2 Becher Sahne
250 g Quark

Für die Glasur:

2 EL Kakao
4 EL Wasser
¾ Pck. Puderzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Für den Teig alle Zutaten mit einem Mixer gut miteinander verrühren. Den Teig teilen und auf 2 Blechen bei 180°C 15 Minuten backen. Abkühlen lassen.

Für die Creme alle Zutaten gut verrühren und auf einen der abgekühlten Böden streichen. Den anderen Boden darauf legen.

Anschließend die Zutaten für die Glasur gut vermischen und auf den oberen Boden streichen. Den Kuchen einige Stunden abkühlen lassen und anschließend in Stücke schneiden.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mamagei123

Wir haben den Kuchen nun schon zwei Mal gemacht und jedes mal kam er super an.... Allerdings lasse ich die Glasur weg Einfach sehr lecker!!!!

08.01.2012 20:23
Antworten
zajka2

Hallo! Komisch,warum bei dir der Quark einen bitteren Geschmack hatte. Aber ja der Kuchen ist richtig süß. LG vera

08.09.2010 21:10
Antworten
Laskaja

Ich habe den Kuchen gestern abend gebacken und über Nacht in den Kühlschrank gestellt. Die Creme ist schön fest geworden wie bei einer Milchschnitte. Die Glasur würd ich aber eher weglassen, oder eine andere Schokoladigere nehmen, war ziemlich süß. Und in die Creme würd ich auch etwas Honig reinmachen, hat mir zu sehr nach bitterem Quark geschmeckt.

08.09.2010 13:02
Antworten
h-ft-s

habdas Rezept ausprobiert nur hab etwas daran geändert... Hab keine Glasur gemacht und den Teig in zwei Teile geschnitten. Auf den ersten Teil hab ich ie Creme verteilt und den zweiten Teil auf die Creme. Ein Tag ziehen lassen und den Kuchen kann man essen wie echte Milchschnitten =).. LG

01.08.2010 20:17
Antworten
zajka2

Hallöchen! Komisch, sollte natürlich 2 Pck. Sahnesteif heißen und 2 Becher Sahne. Dann wird die Masse natürlich "steif". Und mit etwas Honig statt des Zuckers kann man natürlich auch machen. LG Vera

09.05.2010 19:04
Antworten
Kaffeeluder

Oh, da hab ich doch glatt was vergessen.... Was ich noch vergessen habe, ich werde die Sahne fest schlagen, und den Zucker durch Gelierzucker austauschen, da wird bei mir alles fest. Und ich werde noch 2-3 Eßl. Honig zu dieser Masse geben. Weil, ich habe bei Milchschnitten immer diesen feinen Honiggeschmack im Hinterkopf. Liebe Grüße vom Kaffeeluder

07.05.2010 16:54
Antworten
Kaffeeluder

Hallo Liesl, das soll bestimmt 2 Pak. Sahnesteif heißen. Wie soll denn auch sonst die Creme fest werden. Ich werde diesen Kuchen nächste Woche ausprobieren, für meine kleinen Heuschrecken. Liebe Grüße vom Kaffeeluder

07.05.2010 16:49
Antworten
strickliesl_66

Hallo, Zajka2, habe Probleme mit dem Rezept für die Creme: "... 2 Pck. Sahne!, Schmand, ... 2 Becher Sahne! ???? Bin leicht verwirrt - 4 Becher Sahne? LG Liesl

07.05.2010 16:37
Antworten