einfach
Eintopf
fettarm
Fleisch
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
kalorienarm
Paleo
Rind
Schnell
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Türkischer Zucchini - Auberginen - Eintopf mit Tatar

ww 3 PP.

Durchschnittliche Bewertung: 4.27
bei 20 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 05.05.2010 229 kcal



Zutaten

für
500 g Tatar
½ Tube/n Tomatenmark
1 Dose Tomate(n), (Pizzatomaten)
2 große Zwiebel(n), gewürfelt
2 Zehe/n Knoblauch, gewürfelt
500 g Zucchini, in grobe Würfel geschnitten
500 g Aubergine(n), grob gewürfelt
1 TL Chiliflocken, (Pul biber)
2 TL Gemüsebrühe, Pulver
Salz
Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
229
Eiweiß
33,13 g
Fett
4,90 g
Kohlenhydr.
11,64 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Tatar fettfrei anbraten. Wenn das Fleisch Wasser zieht, Zwiebeln und Knoblauch zugeben und gut durchbraten lassen.
Tomatenmark einrühren, kurz anrösten und mit der Dose Pizzatomaten ablöschen, 2 Dosen Wasser zugeben (als Maß die Pizzatomatendose), Gewürze zugeben und aufkochen.
Das Gemüse zugeben und das Ganze bei mittlerer Hitze köcheln, bis das Gemüse gar ist.
Nochmals pikant abschmecken und zusammen mit Fladenbrot oder Baguette servieren.
Lecker auch mit Schafskäse bestreut, dann PP. dazu rechnen.

Pro Person 3 PP.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

fimo0310

Habe heute dein Rezept nachgekocht und alle waren begeistert. Ich habe lediglich mehr Sauce gemacht, also die doppelte Menge damit wir genug Sauce hatten- sehr sehr gut! Vielen Dank! Gibt es ganz sicherlich wieder 💐 LG aus Berlin

05.09.2019 18:08
Antworten
LisaJanine92

Das war sehr lecker , wie in der Türkei ( wobei ich die Variante mit Lamm dort auch sehr gerne mag ) habe mein Rinderhack selber gedreht, kommt ja dann fasst aufs gleiche wie Tatar , yummi

04.04.2019 19:09
Antworten
gotreg

Hallo, ich habe den Eintopf am Wochenende zubereitet. Ich fand ihn superlecker. Ich habe Rinderhackfleisch verwendet und das ganze noch mit Harissa gewürzt und ganz zum Schluß noch frische Petersilie drüber gestreut. Die Idee mit dem Schafskäse habe ich leider erst zu spät gelesen, kann ich mir aber richtig gut vorstellen. Auch kann ich mir eine Joghurt-Minz-Soße gut dazu vorstellen. Werde ich auf jeden Fall probieren. LG Regina

28.05.2018 07:48
Antworten
Felicita1

super leckeres Rezept. war positiv überrascht so einfach u sooo Lecker.habe es einfach so gegessen morgen den rest mit Reis.🤗

18.09.2017 18:47
Antworten
Harzdame

Hallo! Heute gab es bei uns diesen Eintopf. Die angegebenen Mengen reichen für uns zwei Personen locker für drei Mal essen. Als Gewürz habe ich meine osmanische Mischung aus der Türkei genommen. Wir haben uns zum Schluß jeder auf dem Teller Joghurt untergemischt, dafür hatten wir keine Beilagen und das Gericht ist wunderbar punktearm, da wir nach WW kochen. Liebe Grüße aus dem Harz! Harzdame

10.07.2017 14:30
Antworten
Pillepalle14

Schon so oft gekocht und noch NIE bewertet.....sorry :-) Superlecker, genau so, wie es im Rezept steht... Ich möchte anmerken, dass ich ursprünglich gar keine Auberginen gegessen habe...aber so mag ich sie... Vielen Dank für das Rezept, LG Sabine

14.01.2016 14:22
Antworten
dagli

Danke für deinen Kommentar, das freut mich.

15.01.2016 07:02
Antworten
bellara

Superlecker, genau mein Geschmack, wird es wieder geben. Habe normales Rinderhack genommen.

09.08.2011 11:19
Antworten
Mausezahn67

Das war super lecker. Sorry meine Bewertung hat jetzt etwas länger gedauert aber ich wollte es ja erstmal testen. 5* von mir Grüßle Andrea

09.07.2011 12:33
Antworten
dagli

Natürlich kann man das Rezept auch mit Rinderhackfleisch zubereiten!!!

01.08.2010 19:24
Antworten