Dips
Dünsten
einfach
Europa
Italien
kalt
Saucen
Schnell
Snack
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zwiebelmarmelade

Durchschnittliche Bewertung: 4.55
bei 29 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 04.05.2010



Zutaten

für
2 EL Olivenöl
500 g Zwiebel(n), rote, in Ringe geschnitten
Salz, Pfeffer
100 g Zucker
1 Zweig/e Thymian
1 EL Essig, (Rotweinessig) oder Balsamico
100 ml Grenadine
100 ml Rotwein, trocken
50 ml Hühnerfond

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Olivenöl erwärmen und die Zwiebeln darin anbraten. Salz, Pfeffer, Zucker, Thymian und Essig zugeben.
Alles bei hoher Temperatur karamellisieren lassen.
Mit Rotwein, Grenadine und Fond ablöschen und so lange reduzieren, bis es nach Marmelade aussieht.

Abkühlen lassen und kühl lagern.

Schmeckt wunderbar zu Käse wie z.B. Parmesan oder Ziegenkäse.

Im Kühlschrank ist die Marmelade ca. 8 bis 10 Tage haltbar.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Malina5555

💞😍 top Rezept

15.01.2019 08:41
Antworten
jg121212

Super lecker!!!!

20.11.2018 07:29
Antworten
Trudi48

meine Zwiebelmarmelade köchelt gerade ein,nur ist mir ein Fehler unterlaufen anstatt 50ml.fond hab ich 100 ml reingeknallt ,,probiert geschmacklich gut nur muss es jetzt halt etwas länger köcheln damit Marmelade draus wird

19.07.2018 11:57
Antworten
Beaker38

Moin Moin. Einfach nur lecker. Hab allerdings auch ein bisschen weniger Grenadine verwendet. Liebe Grüße

28.12.2017 16:06
Antworten
Blumski

Wirklich extrem köstlich! Habe etwas weniger Grenadine verwendet, den Rotweinanteil aber entsprechend erhöht, weil ich' nicht ganz so süss mag, aber das ist natürlich Geschmackssache. 5 Sterne von mir! Vielen Dank für das tolle Rezept!

17.12.2016 07:52
Antworten
grubilein

Hallo, an Heiligabend gab es diese Marmelade zum Käse-Gang. Das Rezept ist ja soooo lecker. Am ersten Feiertag bekam die ganze Familie die Marmelade zum Käse und alle, sogar die Kinder, waren begeistert. Die Marmelade gab es bestimmt nicht zum letzten mal. LG grubilein

27.12.2010 18:26
Antworten
LoisLane-Kent

Ich habe erst mal das halbe Rezept gemacht, da sich die Marmelade ja nicht wirklich lange hält und bekam ein Glas heraus. Es schmeckte bereits noch warm sehr gut, morgen werde ich es auf Käse ausprobieren.

10.08.2010 19:04
Antworten
neriZ.

Hallo LoisLane, freut mich, daß dir die Zwiebelmarmelade jetzt schon geschmeckt hat. Sie wird dir zu Käse sicher auch sehr gut gefallen. Übrigens kann man Reste (falls es welche geben sollte) auch wunderbar noch einmal erwärmen und z.B. zu Rumpsteaks oder Roastbeef servieren. VG Neri

10.08.2010 19:30
Antworten
Kroetenjule

Huhu :-) Die Zwiebelmarmelade ist einfach nur perfekt und bekommt das, was sie verdient: 5 Sterne :-) Liebe Grüße Krötenjule :-)

28.05.2010 10:07
Antworten
neriZ.

Huhu, danke liebe Krötenjule ;-) LG Neri

28.05.2010 10:12
Antworten