Bewertung
(2) Ø3,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 02.05.2010
gespeichert: 104 (0)*
gedruckt: 822 (2)*
verschickt: 6 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.07.2002
3.570 Beiträge (ø0,58/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Forellenfilet(s), geräucherte ohne Haut a 125 g
125 g Tomate(n)
30 g Oliven, schwarze
250 ml süße Sahne
30 g Pistazien
5 Blatt Gelatine, weiße
  Salz und Pfeffer, aus der Mühle
  Zitronensaft
  Öl, für die Form
  Dill, frischer
300 g Sauerkirschen, oder 1 kl. Glas Schattenmorellen
125 ml Weißwein
  Zucker
  Speisestärke

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 8 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Forellenfilets fein hacken.
Die Tomaten überbrühen, abschrecken und abziehen; entkernen und fein würfeln. Die Oliven entkernen und in feine Würfel schneiden.
Die süße Sahne steif schlagen.

Alles zusammen mit dem Forellenmus und den Pistazien vermischen.
Die eingeweichte und aufgelöste Gelatine darunter heben und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Eine kleine Kastenform oder Porzellanform mit Klarsichtfolie auslegen, mit Öl auspinseln, mit gehacktem Dill ausstreuen (Menge je nach Geschmack). Ich bevorzuge sehr wenig Dill, nimmt mir zu sehr den Forellengeschmack. Kann aber jeder machen wie er möchte.

Die Farce einfüllen und im Kühlschrank fest werden lassen (am besten über Nacht). Schmeckt besser, wenn es gut durchgezogen ist.

Die Kirschen entsteinen, mit Zucker und Weißwein aufkochen und mit angerührter Speisestärke leicht abbinden (soll nicht zu fest werden).
Mit Zucker und Pfeffer abschmecken und abkühlen lassen. Mehrmals umrühren, damit sich keine Haut bildet.

Zum Anrichten 1 oder 2 Scheiben Forellenschaumbrot auf einen Teller geben und mit etwas Kirschsoße angießen. Mit Dillzweig und kleinen Toastscheiben garnieren.