Bewertung
(5) Ø3,86
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
5 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 02.05.2010
gespeichert: 441 (0)*
gedruckt: 2.270 (5)*
verschickt: 12 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 16.08.2008
1.843 Beiträge (ø0,49/Tag)

Zutaten

300 g Löwenzahn -Blütenblätter
50 g Tannenzweig(e) -Triebe, jung, frisch
Zitrone(n), unbehandelt, in Scheiben
2 1/2 kg Zucker
2 1/2 Liter Wasser
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 3 Std. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zitronen in Scheiben schneiden.
Die Löwenzahnblütenblätter mit den Tannentrieben und den Zitronenscheiben in 2,5 Liter Wasser ca. 30 Minuten kochen. Danach 24 Stunden ziehen lassen.

Danach durch ein Mulltuch oder Küchentuch gießen, ausdrücken und den Sud auffangen (kein Metallsieb verwenden!)
Den Sud nun mit dem Zucker aufkochen und so lange unter Rühren köcheln lassen, bis eine honigartige Masse entstanden ist. Das kann schon mal etwas länger dauern.
Danach heiß in Gläser füllen und verschließen.

Durch die Zugabe von Tannentrieben bekommt der Honig eine ganz besondere Note. Wie echter Waldhonig.