Backen
Deutschland
Europa
Frittieren
Kuchen
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Raderkuchen

Hefeteig Schmalzgebäck

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 02.05.2010



Zutaten

für
500 g Mehl
1 TL Zucker
1 Würfel Hefe
6 EL Milch
125 g Butter
125 g Zucker
1 Prise(n) Salz
1 Pck. Vanillinzucker
1 Zitrone(n), abgeriebene Schale
2 Ei(er)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Das Mehl mit dem TL Zucker in einer Schüssel mischen. Die Milch lauwarm erwärmen und die Hefe darin auflösen. Die Hefemilch zum Mehl geben und mit etwas von dem Mehl verrühren. Den Vorteig gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat. Butter, Zucker, Salz, Vanillinzucker, Zitronenschale und die Eier unter den Teig kneten.

Den Teig zu einem Viereck ausrollen und mit einem Teigrädchen in Rauten "radeln". In die Mitte der Raute einen Schlitz "radeln" und das eine Ende der Raute durch den Schlitz ziehen.

Die Raderkuchen in Fett goldbraun ausbacken und in Zucker wälzen. Sie schmecken lauwarm am besten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.