Braten
Dips
einfach
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
raffiniert oder preiswert
Reis
Saucen
Schnell
Snack
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Möhrenbratlinge mit Currydip

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 30.04.2010



Zutaten

für
420 g Möhre(n), aus dem Glas, (Abtropfgewicht)
85 g Magerquark
60 g Haferflocken
50 g Käse, geriebener
1 EL Petersilie, gehackte
½ TL Schnittlauch, gehackter
Salz und Pfeffer
Öl, zum Braten

Für den Dip:

20 ml Gemüsebrühe
1 TL Currypulver
100 g Schmand
Limettensaft oder Zitronensaft
Salz
Chilipulver
Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Möhrchen gut abtropfen lassen. Anschließend zu einem Brei stampfen und den Quark unterrühren. Die Haferflocken, den Käse und die Petersilie untermischen. Bei Bedarf noch ein paar Haferflocken zufügen, es muss eine gut formbare Masse entstehen. Mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Aus der Masse 8 Bratlinge formen und diese im Öl beidseitig goldbraun backen. Im vorgeheizten Ofen bei 200°C in 10-15 Minuten fertig garen.

Für den Dip die Gemüsebrühe mit dem Currypulver erwärmen. Anschließend den Schmand unterrühren. Mit Limettensaft, Chilipulver, Salz und Zucker abschmecken.

Die Bratlinge mit dem Dip servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

erdbeere19

Meiner Tochter und mir hat es super geschmeckt

05.09.2019 14:18
Antworten
onelife66

Ich habe das Rezept gestern gefunden und heute ausprobiert. Habe auch frische Möhren als Basis genommen auf den Käse ganz verzichtet, und die Basis für den Dipp in eine Soße umgewandelt. Dazu frisches Brot gereicht. Es war ausgezeichnet. Mein Sohn ist seit kurzem Vegetarier.....für ein Jahr.......? Lol.

14.03.2015 20:00
Antworten
Alisazuckerfee

Habe das Rezept mit gekochten frischen Karotten schon mehrmals zubereitet! Es ist fantastisch! Sehr sehr lecker :)

08.08.2013 14:40
Antworten