Backen
Festlich
Kuchen
Torte
USA oder Kanada
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Chocolate Chip Cookie Dough Cheesecake

Käsekuchen mit Cookiestücken

Durchschnittliche Bewertung: 4.23
bei 37 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. pfiffig 29.04.2010



Zutaten

für

Für den Teig: (Cookieteig)

150 g Mehl
1 TL Natron
1 TL Salz
140 g Butter
20 g Zucker
40 g Zucker, braun
1 EL Vanilleextrakt
1 Ei(er), oder 2, je nach Größe
140 g Schokodekor (Tropfen)
50 g Nüsse, gemahlene

Für den Boden:

140 g Mehl
½ TL Salz
140 g Butter
40 g Zucker
1 Eigelb, oder 2, je nach Größe
2 EL Schokolade, zartbitter, geschmolzen

Für den Belag:

900 g Frischkäse
150 g Zucker
40 g Speisestärke
1 EL Vanilleextrakt
3 Ei(er)
200 ml Sahne

Für die Glasur:

30 g Zucker
3 ½ EL Kakaopulver
250 ml Sahne
1 Pck. Sahnesteif
1 TL Vanilleextrakt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 6 Stunden Gesamtzeit ca. 7 Stunden
Für den Cookie Teig zunächst Mehl, Natron und Salz vermischen. Die Butter 2 min mit dem Mixer verrühren; Zucker und Ei zugeben und mit dem Vanilleextrakt unterrühren. Dann das Mehlgemisch einrühren. Zuletzt die Schokotropfen und die Nüsse unterheben.

1 Tasse des Teiges kalt stellen. Aus dem restlichen Teig mit einem Teelöffel kleine Cookies mit einem Durchmesser von ca. 2cm formen und auf ein mit Backpapier ausgekleidetes Blech geben. Bei 190°C ca. 10min backen; anschließend abkühlen lassen.

Für den Boden Mehl und Salz vermischen und beiseite stellen. Butter, und Zucker mit dem Mixer cremig rühren. Eigelb und die geschmolzene Schokolade untermischen. Anschließend die Geschwindigkeit des Mixers reduzieren und das Mehlgemisch zugeben. Den Teig in eine gefettete und mit Alufolie ausgekleidete 26er Form geben - dabei muss kein Rand gebildet werden - und bei 175°C etwa 15min backen, dann auskühlen lassen.

Für den Cheesecake zunächst 1/3 des Frischkäses mit Zucker und Speisestärke verrühren. Dann den restlichen Frischkäse und das Vanilleextrakt zugeben; erst nacheinander die Eier, dann die Sahne einrühren. Die Hälfte der Käsemasse auf den vorgebackenen Boden geben.
Nun benötigt man den zurückgestellten, ungebackenen, Cookieteig. Aus diesem teelöffelweise kleine Kugeln auf dem Cheesecake verteilen und anschließend die restliche Masse darüber geben. Den Cheesecake in ein etwa 2-3cm tiefes Wasserbad stellen, z.B. auf ein mit Wasser gefülltes tiefes Backblech. Für ca. 80 min bei 175°C backen, bis der Kuchen leicht goldbraun ist.
Nach dem Backen für 2 Stunden auskühlen lassen - dabei möglichst nicht bewegen. Dann mit Frischhaltefolie bedecken und für 4 Stunden kalt stellen.

Für die Glasur Zucker und Kakao vermischen. Die Sahne steif schlagen. Kakaogemisch und Vanilleextrakt einrühren. Dabei aufpassen, dass man die Sahne nicht zu lange schlägt, damit sie nicht gerinnt. Den Belag nun in den Kühlschrank stellen. Später den abgekühlten Cheesecake mit dem gekühlten Belag überziehen und wieder kalt stellen. Vor dem Servieren den Cheesecake mit den gebackenen Cookies verzieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

grunisusert

Liebe Kaddistar, danke für dein schönes Rezept und die tolle Idee mit den Cookies im Cheeseteig - leicht aufgeweicht und soooo lecker! (hat auch echt gut mit meinem nicht ganz so aufwendigen Rezept funktioniert) 5 Sterne von mir und liebe Grüße

21.05.2018 20:31
Antworten
grunisusert

Für Tessy: nicht bittern sondern buttern; also schön reichlich mit weicher Butter einschmieren 😊

21.05.2018 20:24
Antworten
grunisusert

Für Tessy1991: liebe Tess, die Alufolie kommt innen als Schutz vor Anbacken in die Form. Ich nehme die aber auch nicht, ich bittere meine Backformen immer sehr reichlich und streue anschließend noch Semmelbrösel rein, das klappt gut, nichts bäckt an. Und mit Wasser und 175 Grad brauchst Du dich nicht wundern, da diese Cheesecake-Füllung doch etwas Soufflé-artig ist, ist das Wasserbad sicherlich hilfreich. Ich habe dieses tolle Rezept als Anregung genommen, um meinen Cheescake etwas aufzumöbeln, coole Überraschung für die Gäste, wenn sie die im Teig versteckten Plätzchen finden!!! Also back den mal nach, ich wünsch dir viel Erfolg!!! Wird bestimmt sehr lecker und die Mühe lohnt sich. Viele Grüße

21.05.2018 20:22
Antworten
Tessy1991

Hallo zusammen Ich würde mich gerne mal an dieser leckeren Torte probieren. Da das aber mein erster richtiger Cheesecake wird, hab dazu aber zwei (vielleicht etwas doofe) Fragen: 1. Muss die Alufolie innen rein oder außen um die Form? Befürchte mir, dass Alufolie direkt am Teig nicht unbedingt das gesündeste ist oder? 2. Sind es wirklich 175°C? Da müsste dann doch das Wasser in der äußeren Form das Kochen anfangen und letztendlich verdampfen.

29.04.2018 09:08
Antworten
Samamawei

Super lecker. alle waren begeistert. Trotz Frühstückszeit hat fast jeder was gegessen.

31.03.2018 16:02
Antworten
mimi_pikachu

Wow toller Kuchen. Sehr zu empfehlen (: kann mir den auch mit ein bisschen Zimt gut in der Adventszeit vorstellen ^^ Jetzt hab ich noch ne kleine Frage ... bei uns in der Familie gibts ein Paar Kandidaten die Fischkäse im Kuchen nicht so sehr mögen, gibts dazu eine Alternative? Liebe Grüße Mimi

15.09.2010 15:58
Antworten
kaddistar

Hallo, freut mich, dass es geschmeckt hat. Ich kenne leider zumindest keine Alternative zum Frischkäse, damit der Kuchen genauso schmeckt und die gleiche Konsistenz behält. Du könntest bestimmt einen normalen Quarkkuchen backen! LG

15.09.2010 16:41
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich finde das Rezept ganz lecker. Vor allem die Cookies als Dekoration sind die perfekte Idee!

02.06.2010 14:01
Antworten
kaddistar

Das sehe ich als Cookie Fan genauso :P Dankeschön

03.08.2010 00:30
Antworten
kerstin-63

Der Kuchen schmeckt sehr gut, das Rezept ist klasse! Die kleinen Schokotropfen sind das Pünktchen auf dem "i" . Sehr zu empfehlen*****

05.05.2010 14:03
Antworten