Camping
Eintopf
Hauptspeise
Party
Rind
Schmoren
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kölsches Krüstchengulasch 'Camelchens Partystyle'

keine Party ohne Gulasch, sonst streiken die Gäste.....

Durchschnittliche Bewertung: 4.63
bei 66 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 28.04.2010



Zutaten

für
2 kg Rindfleisch, geschnitten (bevorzugt Bug)
1 ½ kg Zwiebel(n), grob gehackt, Gewicht vor dem Schälen!
200 g Schweineschmalz
4 Knoblauchzehe(n), fein gehackt, ca.
8 EL Paprikapulver, edelsüß
1 Tube/n Tomatenmark, zweifach konzentriert
½ Liter Rotwein, trocken
1 TL Cayennepfeffer
1 EL, gestr. Zitronenabrieb, unbehandelt
1 TL, gehäuft Paprikapulver, rosenscharf
etwas Meersalz
etwas Pfeffer, frisch gemahlener (schwarz)
1 Liter Rinderfond, alternativ Wasser
1 Chilischote(n), fein gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 45 Minuten
Das gewürfelte Rindfleisch in heißem Schweineschmalz scharf in 4-5 Portionen anbraten, danach die Zwiebelstücke im Schmalz leicht anbräunen, Fleisch wieder zugeben, mit Salz, Pfeffer und dem Paprika (alle Sorten) würzen, kurz mit anrösten. Tomatenmark zugeben und kurz anschwitzen, mit Rotwein ablöschen und den fein gehackten Knoblauch zugeben, Zitronenabrieb ebenfalls zugeben. Mit einem Liter Rinderfond angießen und je nach Fleischqualität 1,5 bis 2 Stunden köcheln lassen, nach 1/2 Stunde die Chileschote zugeben. Notfalls nochmal einige Minuten bei offenem Topf einreduzieren.

Mit Röggelchen (Roggenbrötchen) und Krautsalat oder in einem kleinen, ausgehöhlten Roggenbrotleib servieren.

Alternativ auf einer Warmhalteplatte auf einem Büfett servieren oder als normales Gericht mit Kartoffeln, Nudeln oder Klößen und Gemüse/Salat servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mrs_gahan

Wirklich das/ der beste Gulasch, dass ich je gegessen habe. Habe mich komplett ans Rezept gehalten und es war perfekt. Allerdings würde ich sagen, dass es für 10 Personen nicht reicht. Wir waren sieben Erwachsene und es gab Nudeln dazu. Auf jeden Fall werde ich es wieder kochen. Vielen lieben Dank für das Rezept!

17.10.2019 16:56
Antworten
Biggels0508

Am Wochenende diesen genialen Gulasch gekocht und gerade mit 5 Sternen bewertet. Wir haben uns die Finger geleckt.

29.11.2017 20:21
Antworten
moemm

Mengenangaben perfekt (wir haben exakt die Hälfte für zwei Personen gewählt, der Rest kommt in den Gefrierschrank)! Beschreibung der Zubereitung perfekt! Aussehen und Konsistenz perfekt! Einziger Nachteil für uns in der Zutatenliste und damit im Geschmack: die Zitrone. Ich habe als 'Kölsche Jung' in meinen 66 Jahren noch nie einen 'Zitronen-Gulasch' gegessen. ;-} Der ist zwar wirklich nicht schlecht, aber etwas gewöhnungsbedürftig. Wer's gerne mag, prima Sache. Wir werden dieses Rezept in unseren Standard für Gulasch aufnehmen, aber ohne die gelbe Vitaminbombe. Vielen Dank Viniferia für den leckeren Tip moemm

14.01.2017 19:03
Antworten
Dinoja

Stehe noch vor dem Herd und werde langsam nervös! Habe nur noch etwas Zuckerrübensirup dazu gemacht und s schmeckt jetzt schon absolut klasse! Kann es kaum nocherwarten, aber gerade die Geduld (Zeit) macht diesen Gulasch so lecker! Vielen Dank für das tolle Rezept und volle Punktzahl! Gruß Dinoja

30.12.2016 19:04
Antworten
Farfalle08

hammergeiles gulasch, habe das rezept nun schon fünf mal genau nach Anleitung nachgekocht und es war immer der hammer, bei mir gibts gulasch nur noch nach diesem rezept, was auch immer gut geht sind beinscheiben vom rind, da sind dann auch noch die knochen mit dabei die man super auskochen kann während das gulasch vor sich hin blubbert:) euch allen frohe weihnachten und vielen dabk fur das tolle rezept

24.12.2016 18:59
Antworten
ncaa_zicke

Hallo Vini, ich habe das Gulasch letzte Woche gemacht und ich muss sagen ich hab mir die Finger danach geleckt. Allerdings hatte ich Angst mit dem Zwiebeln dass es soviele waren, hab ich nur die Hälfte rangemacht. War ein Fehler nächstes Mal nehm ich die auch mit rein gibt richtig schön sauce und ohne Andick-zeugs. Vielen Dank für das tolle Rezept. Lg Zicke

13.04.2013 00:01
Antworten
goeddedromm

super rezept, passt auch gut zu spätzle! das i-tüpfelchen neben dem guten geschmack ist die wunderbar dunkle farbe des gulasch.

20.02.2013 12:35
Antworten
Biggiblue

Super lecker und direkt für die nächste Party vorgemerkt! Hier gab es das Gulasch mit Klößen und Bohnensalat. LG Biggiblue

25.03.2012 14:40
Antworten
Gelöschter Nutzer

Sehr, sehr lecker!!! Die Chilischote habe ich aber weggelassen (aus Angst vor zu viel Schärfe....). Na, und statt Röggelchen gab es bei uns Fladenbrot dazu...mmmhhh Von uns volle Punktzahl!

30.04.2010 08:30
Antworten
magicbine

Hi Viniferia , das hört sich sehr lecker an , das ist doch glatt die höchste Punktzahl wert , ich liebe Gulasch !!!

29.04.2010 12:39
Antworten