Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 28.04.2010
gespeichert: 18 (0)*
gedruckt: 464 (2)*
verschickt: 4 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 10.08.2009
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
500 g Rindfleisch, mageres (z. B. Gulasch)
500 g Hackfleisch vom Rind
7 m.-große Kartoffel(n) (Bio)
5 m.-große Möhre(n) (Bio)
2 Handvoll Bohnen (Prinzessbohnen)
1 kleine Zwiebel(n), rot
1 Bund Petersilie, frische
1 Tube/n Tomatenmark
  Salz und Pfeffer
  Fett zum Braten
  Paprikapulver
 n. B. Wasser

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebel in kleine Stücke schneiden. Dann das Rindfleisch in kleine, mundgerechte Stücke schneiden. Bei fertig geschnittenem Gulasch halbiere ich die Stücke.

Nun brate ich die Zwiebeln und das Fleisch in einem etwas größeren Topf kurz an und gieße danach Wasser rauf, damit es in Ruhe 1,5 Std. auf kleinster Stufe köcheln kann. Der Topf sollte 3/4 mit Wasser gefüllt sein.

In der Zwischenzeit schäle ich die Kartoffeln und Möhren in mundgerechte, kleine Stücke und bewahre sie in einer Schüssel mit Wasser auf, damit sie nicht austrocknen. Am Besten in den Kühlschrank stellen.

Das Hack würze ich mit Pfeffer, Salz und etwas Paprikapulver und forme dann aus dem Fleisch kleine Hackbällchen, die ich ebenfalls erst einmal in den Kühlschrank lege.

Nach 1,5 Std. Kochzeit probiere ich, ob das Fleisch gar ist. Wenn das Fleisch weich genug ist, kommen nun die Hackbällchen in die Suppe. Diese köchele ich nun ca. 15 Minuten zusammen mit dem Fleisch. Evtl. nochmal etwas Wasser nachgießen, da ja beim Kochen etwas verdunstet.

Anschließend gebe ich die geschnittenen Kartoffeln, die Bohnen und die Möhren hinzu. Nun kommt das Tomatenmark in die Suppe. Da könnt ihr soviel hinzugeben, wie ihr mögt. Ich nehme ungefähr 2/3 der Tube, damit die Suppe eine schöne Farbe und natürlich den Tomatengeschmack bekommt.

Nun wird alles mit Pfeffer und Salz gut abgeschmeckt. Zum Schluss die klein gehackte Petersilie hinzufügen. Alles nochmal 20 - 30 Minuten köcheln lassen und fertig ist die Rindfleischsuppe mit Hackbällchen. Dazu passt frisches Baguette aus dem Ofen.