Beilage
Braten
einfach
Gemüse
Mittlerer- und Naher Osten
Resteverwertung
Schnell
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Agga bi Kusa

libanesiche Zucchiniomelettes im Fladenbrot zu Kusa Mahschi

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 28.04.2010



Zutaten

für
4 Zucchini, das ausgeschabte Fruchtfleisch (Reste)
4 Ei(er)
2 EL Petersilie, fein gehackt
Salz und Pfeffer aus der Mühle
2 Fladenbrot(e), arabische

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Eier verquirlen. Das Zucchinifruchtfleisch (Reste von der Zubereitung von Kusa mahschi, bei meinen anderen Rezepten) und die Petersilie unterrühren, salzen und pfeffern.

Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Mit einem Esslöffel die Eiermischung in kleinen Portionen in die Pfanne geben und Omelettes mit ca. 10 cm Durchmesser ausbacken. Auf beiden Seiten ca. 2 Minuten bei mittlerer Hitze braten.

Die Fladenbrote in zwei Hälften teilen (keine Taschen schneiden, sondern einfach die Deckel oben und unten nehmen). Je 2 Omelettes auf einen Deckel legen und aufrollen. Zu Kusa mahschi reichen.

Wem das Braten der einzelnen Omelettes zu aufwendig ist, kann auch ein ganzes Omelette braten und in Stücke schneiden.

Es gibt auch noch ein anderes Rezept zu Agga bi Kusa, wobei das Fruchtfleisch in einem Brandteig verarbeitet wird, aber meine Schwiegermutter macht es immer so, als Resteverwertung für das Zucchinifleisch.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.