Backen
Kuchen
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Quarkkuchen mit Mandarin-Orangen

besonders locker und fruchtig

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 28.04.2010



Zutaten

für

Für den Knetteig:

80 g Margarine
1 großes Ei(er), ganz
1 Prise(n) Salz
200 g Dinkelmehl, 630er, oder etwas mehr
60 g Zucker
1 EL Vanillezucker, echte Bourbon
etwas Zitronenschale, abgerieben, oder Finesse
1 TL Weinsteinbackpulver

Für die Füllung:

4 m.-große Ei(er), getrennt
1 Eiweiß
180 g Zucker
1 EL Vanillezucker, echte Bourbon
1 kg Magerquark
500 ml Milch
2 Pck. Puddingpulver, Vanille-
1 Pck. Aroma (Finesse Orange)
1 EL Margarine, weiche

Für den Belag:

4 kl. Dose/n Mandarine(n) -Orangen
etwas Saft - Stopp
500 ml Saft, aus den Dosen
2 Pck. Tortenguss, klar
1 Becher Schlagsahne, zum Verzieren
1 Pck. Sahnesteif
1 TL Vanillezucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Aus Margarine, Salz, Ei, Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker und Finesse in der Küchenmaschine einen Knetteig herstellen und in einer Schüssel mit Deckel oder in Frischhaltefolie verpackt im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Backofen in der Zwischenzeit auf 200°C vorheizen.

Für die Füllung 4 Eigelbe mit dem Zucker, Vanillezucker zu einer schaumigen Masse rühren und nach und nach den Quark, weiche Margarine, 2 Pck. Vanillepuddingpulver und das Orange-Finess unterrühren. Nun noch die Milch dazurühren und zuletzt das steif geschlagene Eiweiß mit dem Schneebesen locker unterheben. Eine 26 er Springform ausfetten, leicht bemehlen und mit dem Knetteig samt Rand auslegen und mit der Quarkmasse befüllen. Für zunächst 15 Min. auf 200°C backen und dann den Backofen auf 180°C zurückschalten und für weitere 50 Min. fertig backen. Den Kuchen im leicht geöffneten Backofen noch einige Minuten stehen lassen. Dann vollends auf einem Kuchengitter auskühlen. Der Kuchen fällt nach dem Auskühlen wieder leicht ein, was aber gewünscht ist.

Für den Fruchtbelag die Mandarin-Orangen durch ein Haarsieb abgießen, den Saft dabei auffangen. Den erkalteten Kuchen mit etwas Saftstopp bestäuben und mit den gut abgetropften Mandarinen belegen.

Den klaren Tortenguss mit dem aufgefangenen Saft nach Packungsanleitung, allerdings ohne zusätzlichen Zucker aufkochen und noch heiß esslöffelweise auf den Mandarinen verteilen. Für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank auskühlen lassen und erst dann den Tortenring lösen.

1 Becher Schlagrahm mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen und in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Den Kuchen beliebig verzieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

fatzi

Hallo, auch ich kann den Kuchen nur loben, besonders mit dem Obst oben drauf. Grüssle Gisela

28.09.2013 18:03
Antworten
ufaudie58

Hallo Bärbel, schön, dass meine Rezeptvariante so gut bei dir angekommen ist. Vielen Dank für den positiven Kommentar. Da freu ich mich aber schon sehr auf deine Bilder, wird aber sicher etwas dauern, bis die freigeschaltet sind. LG Uschi

07.04.2013 11:15
Antworten
Titlis2912

Hallo Uschi, für dieses Wochenende habe ich mir deinen Quarkkuchen ausgesucht. Ich weiß bis heute nicht warum ich den noch nicht gemacht habe. Die Quarkmasse ist so fluffig und locker einfach perfekt. Durch die Mandarin-Orangen bekommt der Kuchen einen sehr fruchtigen Geschmack. Ich finde die Kompination einfach klasse und das die Früchte oben drauf kommen mit Tortenguss finde ich echt super. Ist mal was ganz anderes. Wenn ich wieder einen Quackkuchen mache, weiß ich welches Rezept ich nehmen muß ;-) Bilder habe ich schon hochgeladen. Liebe Grüße Bärbel

06.04.2013 17:07
Antworten
ufaudie58

Hallo Bine, vielen Dank für deinen positiven Kommentar. Freut mich, dass du so zufrieden warst. Ich habe ihn auch schon mit Kirschen gemacht. Sehr lecker!!! LG Uschi

22.06.2010 13:01
Antworten
magicbine

Liebe ufaudie 58 , der Kuchen war sehr lecker , besonders gefallen hat mir diese cremige Art und der fruchtige Geschmack . Ich habe ihn auch schon mit Kirschen als Auflage genossen , auch sehr gut . LG Bine

22.06.2010 07:49
Antworten