Oreo Cupcakes


Rezept speichern  Speichern

ergibt 12 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.55
 (529 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 27.04.2010 4572 kcal



Zutaten

für
12 Keks(e) (Oreo Doppelkekse)
3 Eiweiß
1 Prise(n) Salz
130 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker oder
1 Vanilleschote(n), das Mark davon
3 Eigelb
150 g Butter, weiche
120 g Mehl
2 EL Kakaopulver
1 TL Backpulver
100 g Schokolade, zartbitter, gehackt
6 EL Milch
30 g Puderzucker, gesiebt
200 g Doppelrahmfrischkäse
1 Becher Sahne, 200 g
12 Papierförmchen

Nährwerte pro Portion

kcal
4572
Eiweiß
88,74 g
Fett
281,25 g
Kohlenhydr.
422,67 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 55 Minuten
Für 12 Cupcakes.

Den Backofen vorheizen (180°C, Ober-/Unterhitze). Die 12 Oreokekse durch Drehen voneinander trennen, mit einem Löffel die weiße Creme in eine Schüssel schaben. Die schwarzen Kekshälften in kleine Stücke brechen und 3 EL davon für die Cremehaube beiseitestellen.

Für den Teig die Eiweiße mit der Prise Salz auf höchster Stufe steif schlagen. Den Eischnee 2 min. weiter schlagen, nach und nach den Zucker und den Vanillezucker einrieseln lassen.

In einer anderen Schüssel die Eigelbe mit der Butter schaumig rühren. Die zerkleinerten Kekshälften und die gehackte Bitterschokolade dazugeben. Das Mehl mit Kakao und Backpulver mischen. Das Mehlgemisch und die Milch abwechselnd unter die Buttermasse heben. Den Eischnee kurz unterrühren.

Eine Muffinform mit Papierförmchen auslegen und den Teig einfüllen. Auf der mittleren Schiene bei 180°C etwa 25 min. backen. Nach dem Backen die Cupcakes aus der Muffinform nehmen und erkalten lassen.

Für die Cremehäubchen den Frischkäse mit der weißen Keksfüllung und dem Puderzucker aufschlagen. Die Sahne steif schlagen und unterheben.

Nun die Masse in eine Sterntülle füllen und auf die Cakes aufspritzen. Zum guten Schluss die übrigen Kekskrümel darüber streuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Das_Chrissie

Mein Sohn hat sich diese Cupcakes zum Geburtstag gewünscht. Sie sind schnell gemacht ... wobei ich der Einfachheit/Faulheit halber aus den genannten Zutaten einen "normalen" Rührteig zubereitet habe, ohne die Eier zu trennen etc. Die Cupcakes wurden trotzdem sehr schön locker. Insgesamt kam der Oreo-Geschmack aber nicht so durch wie wir erwartet hatten, da werde ich mir beim nächsten Mal noch etwas einfallen lassen,. Vllt noch ein paar zusätzliche Oreos inkl Füllung zerbröseln und ins Topping? 🤔

19.04.2021 16:20
Antworten
ungerersophie

Die waren echt gut. Meine gesamte Familie fand sie super lecker und schwer zu machen waren sie auch nicht. Kann ich nur weiter empfehlen. Klasse

14.01.2021 10:07
Antworten
Prototypin

War schon etwas aufwendig, aber hat sich gelohnt. Echt lecker ***** Aber die Zutaten verleiten echt ungemein zum naschen 😅

30.12.2020 20:51
Antworten
CookingCaro321

Sehr sehr geil! Ich habe die zur Tauffeier meines Sohnes gebacken und alle waren begeistert. Habe das gleiche Rezept zusätzlich mit goldenen Oreos und weißer Schoki gemacht, auch richtig gut! Da es noch so viel anderen Kuchen gab, habe ich die Förmchen nur 3/4 voll gemacht und dadurch mit beiden Varianten zusammen 31 Stück rausbekommen. Die Angabe für die Creme hat trotzdem gereicht. 5 Sterne

03.12.2020 12:22
Antworten
LomiLomi23

Hallo zusammen, hat jemand schon mal aus dem Rezept eine Torte, statt Cupcakes gebacken? Würde es gerne ausprobieren und hoffe auf ein paar Tipps/Erfahrungen. Die Cupcakes hab ich schon mehrmals gemacht und sie sind immer super lecker gewesen.

17.11.2020 10:22
Antworten
BakingTheLaw

Besten Dank :) Das orginal Rezept verlangt fürs Frosting nach Frischkäse und Butter (ohne Sahne) vllt. wäre es in dieser Variante ja etwas für dich, ich mag nur Buttercremes nicht so sehr, weshalb ich es abgeändert habe :)

18.05.2010 18:16
Antworten
kitty688

Dann is ja kein Wunder dass das Frosting bei mir ausgesehen hat wie hingek*****. Hab mich fürchterlich geärgert heute morgen. Aber geschmacklich echt top! Und das nächste Mal nehm ich Butter statt Sahne (oder schlag diese einfach so lange bis es Butter is)

06.06.2010 22:42
Antworten
Becky75

Also....ich habe gestern diese Oreo Cupcakes nachgebacken und sitze gerade bei der 2. Verkostung ;-) Der Cupcake schmeckt mir hervorragend. Ich habe die Schokolade extra groß gehackt weil ich diese dicken Schoko-Chunks darin liebe. Das Frosting schmeckt gut, allerdings ist es für meinen Geschmack etwas zu sahnig. Es war mir persönlich zu weich "auf der Zunge". Wobei ich betonen muss, dass die Haube sehr gut hält!!! (Ist also nur "geschmacklich" zu weich.) Ich würde es jederzeit wieder nachbacken!!! Für die Cupcakes gibt es 5 Sterne, für das Frosting 4,5 Sterne. Danke für das Rezept! Ich werde damit viiieeele Menschen glücklich machen können *hahaha*

16.05.2010 11:46
Antworten
Becky75

Übrigens wollte ich noch anmerken, dass ich die Kekskrümel IN das Frosting gerührt habe. Ich fand das sah sehr interessant aus. Mein Bild ist leider noch nicht hochgeladen aber in meinem Fotoalbum kann man es sehen.

02.06.2010 18:19
Antworten
BakingTheLaw

Ja, in dieser Variante hab ich sie auch schon gemacht (wie in meinem Blog zu sehen) aber dann schmeckt das Frosting auch herber. Ich könnte mir dazu auch gut vorstellen das man dann den Kakao aus dem Teig weg lässt. (also helle Cupcakes) Diese Oreo Cupcakes laden echt zum experimentieren ein :) PS: Habe auch schon TK Himbeeren mit in den Teig getan, das gibt dann einen schön fruchtigen Kontrast :)

04.06.2010 20:25
Antworten