Aufstrich
Frucht
Frühstück
Haltbarmachen
Herbst
Weihnachten
Winter
gekocht
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfelzauber - Marmelade mit Äpfeln, Mandeln und Marzipan

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 27.04.2010



Zutaten

für
1 ½ kg Äpfel, säuerliche, vorbereitet gewogen
2 Zitrone(n) oder 3, Saft davon
100 g Mandel(n)
100 ml Amaretto
200 g Marzipanrohmasse
2 Stange/n Zimt, je nach Größe auch mehr
1 kg Gelierzucker 1 : 1
½ kg Gelierzucker 2 : 1

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 10 Stunden Gesamtzeit ca. 11 Stunden
Die ganzen Mandeln kurz in einer trockenen Pfanne anrösten. Die Äpfel entkernen und in kleine Stückchen schneiden (vollwertig mit Schale, wer das nicht mag, muss halt schälen) und mit Zitronensaft verrühren. Die Mandeln grob hacken und zusammen mit Zimtstangen, Amaretto und Marzipan zu den Äpfeln geben, alles mit dem Gelierzucker verrühren und ein paar Stunden (auch über Nacht) durchziehen lassen. Die Zimtstangen herausfischen. Die Marmelade zum Kochen bringen und 6 - 8 Minuten sprudelnd kochen lassen (Gelierprobe machen!). Wer keine großen Fruchtstücke mag, kann alles pürieren.

Saubere Twist-Off-Gläser nochmal heiß ausspülen und die Marmelade einfüllen. Beim Verschließen auf einen sauberen Glasrand achten und die verschlossenen Gläser für ca. 5 Minuten auf den Kopf stellen.

Gelierzucker-Sorte und Menge passe ich den Früchten an: bei saurem Obst nehme ich 1 : 1, bei süßem 1 : 2 oder 1 : 3 oder auch, wie im Rezept, gemischt.

Ich koche die Marmelade auch aus Fallobst. Die schlechten Teile wegschneiden, dann braucht man halt entsprechend mehr Äpfel, aber damit können auch die Äpfel verwertet werden, die keiner mehr so essen will.

Die Marmelade ist gut geeignet als kulinarisches Geschenk zu Weihnachten oder als Füllung für Kuchen und Gebäck.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Little_princess387

super tolles rezept.. hab die letztes jahr als Weihnachtsgeschenke gekocht.. hab die 3 fache menge gemacht und 40 kleine gläser (125ml) raus bekommen.. alle waren sehr begeistert

24.03.2016 02:47
Antworten
menschbleiben

bei kleinen gläsern reichts für ca 10 gläser, "normal" große vielleicht 5

16.12.2014 11:25
Antworten
nessi_cupcake

Das Rezept hört sich super an :) würde gerne meine Verwandtschaft damit beglücken, wie viele Gläser kommen denn ca. dabei rum? LG Nessi

14.12.2014 12:03
Antworten
LISAliebtKOCHEN

Sehr tolles Rezept! Meine erste Weihnachtsmarmelade und die zweite in meinem Leben :) Danke!!! Schmeckt super - perfektes Geschenk!

30.11.2011 23:02
Antworten