Butterplätzchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Weihnachtsgebäck

Durchschnittliche Bewertung: 3.9
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 17.12.2003 59 kcal



Zutaten

für
250 g Mehl, glatt (700er)
100 g Puderzucker
1 Prise(n) Salz
1 Ei(er), den Dotter davon
1 EL Rum
200 g Butter
Ei(er) (Dotter) und etwas Milch zum Bestreichen
evtl. Zucker (Hagelzucker) oder gehackte Mandeln zum Bestreuen.

Nährwerte pro Portion

kcal
59
Eiweiß
0,82 g
Fett
3,62 g
Kohlenhydr.
5,80 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Aus Mehl, Staubzucker, Salz, Eigelb, Rum und Butter einen Mürbteig bereiten. Diesen in Folie verpackt ca. 30 Minuten kalt rasten lassen.

Portionsweise auf wenig Mehl etwa 2 mm dick ausrollen. (Ich drücke den Teig mit der Handfläche auseinander.)
Verschiedene Kekse ausstechen und mit versprudeltem Dotter, dem etwas Milch zugesetzt wird, bestreichen. Nach Wunsch mit Hagelzucker oder gehackten Mandeln bestreuen. Auf ein mit Backtrennpapier belegtes Blech geben.
Das erste Blech ca. 17 Minuten bei 150°C backen,
das 2. Blech ca. 15 Minuten gleiche Temperatur.
(2. Schiene von unten und Umluft).

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

S0711

Ich hab die doppelte Menge gemacht. Aber der Teig war viel zu klebrig. Ich konnte den gar nicht kneten. War eher eine Konsistenz von einem Rührkuchenteig. Musste noch eine Meeeeeeenge Mehl nachkippen und er ist immer noch recht weich für so einen Plätzchenteig. Er ist jetzt im Kühlschrank. Hoffe ich kann ihn morgen verarbeiten, ansonsten muss ich nochmal ein anderes Rezept machen.

17.12.2020 21:48
Antworten
Sterneköchin2011

Hallo, das sind sehr feine Plätzchen. Habe den Teig portionsweise zwischen Frischhaltefolie ausgerollt, so brauchte ich kein Mehl zum Ausrollen. Auf das Bestreichen nach dem Erkalten habe ich komplett verzichtet, sie schmecken auch so sehr lecker. Ich habe bei 170 Grad Ober/Unterhitze und ca. 12 Minuten gebacken. LG von Sterneköchin2011

22.11.2019 14:12
Antworten
Katastrophe100

Ich habe das Rezept gestern ausprobiert und muss es einfach loben. Es ist echt köstlich

10.11.2019 11:46
Antworten
Eselchen87

Hallo, anhand dieses Rezeptes wurden dieses Jahr unsere Ausstechplätzchen gebacken. Ich habe die doppelte Menge genommen und es wurden 3 Bleche voll. Die hälfte der Menge wurde noch mit 50g Kako Pulver vermischt. So gibt es dunkle und helle Plätzchen. Sehr lecker und leicht zu machen.

19.12.2011 12:37
Antworten
goingcarving

habe osterhasen mit diesem rezept gebacken... SUPERLECKER

21.04.2011 17:00
Antworten
Merlin317

Habe die Plätzchen heute gebacken, der Teig lässt sich sehr gut verarbeiten und lecker sind sie auch;-)))) Meine Tochter verziert sie gerade, wir werden sie bestimmt noch einmal backen, VG Merlin 317

18.10.2010 19:53
Antworten
SHanai

Schmeckt sehr lecker, auch ohne Belag :-) lg Shanai ps Bild ist schon hochgeladen

06.09.2010 20:44
Antworten
redtape

hallo, hab anstatt rum aroma genommen, ist genau so gut. sonst sehr lecker! redtape

03.12.2005 09:57
Antworten
777artemis777

Ich habe die Plätzchen eben gebacken und auch gleich probiert. Die sind echt super. Habe nur statt Rum Amaretto verwendet, da ich keinen Rum mehr zuhause hatte. Finde das tuts auch und schmeckt echt lecker. :O) danke für das klasse Rezept Auf jeden Fall weiter zu empfehlen

17.11.2004 16:14
Antworten