Lieblings - Schwarzbrot


Rezept speichern  Speichern

super saftig und vollwertig

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 26.04.2010



Zutaten

für
150 g Sauerteig
250 g Roggenmehl (Vollkorn-)
250 g Weizenmehl (Vollkorn-)
250 g Roggenschrot
250 g Weizenschrot
75 g Weizen
75 g Roggen
45 g Sonnenblumenkerne
45 g Kürbiskerne
45 g Sesam
45 g Leinsamen
2 EL Salz
2 EL Rübenkraut
1 TL Brotgewürzmischung, nach Belieben
1 Würfel Hefe

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 20 Stunden Gesamtzeit ca. 20 Stunden 20 Minuten
Tag 1:
Sauerteig mit je 125 g Roggen- und Weizenvollkornmehl verrühren, je 125 g Roggen- und Weizenschrot dazugeben, sowie 500 ml warmes Wasser. An einem warmen Ort über Nacht gehen lassen.
Die Weizen- und Roggenkörner über Nacht einweichen.

Tag 2:
Je 125 g Roggen- und Weizenvollkornmehl und je 125 g Roggen- und Weizenschrot sowie 350 ml warmes Wasser zu dem Teig geben und an einem warmen Ort gehen lassen.
Die eingeweichten Körner abschütten und zusammen mit Sonnenblumen-, Kürbiskernen, Leinsamen und Sesam sowie dem Salz, dem Rübenkraut und nach Belieben dem Brotgewürz zugeben. Den Hefewürfel in ein wenig warmem Wasser auflösen und zugeben. Alles gut verrühren. (Bei einem älteren Sauerteig ist die Hefe evtl. nicht notwendig.)

In eine gefettete große 35 cm Kastenform (35x16x10) geben und noch einmal etwas ruhen lassen.

1 1/4 Stunde bei 230 Grad (Umluft) backen. Evtl. abdecken mit Backpapier. Eine kleine feuerfeste Form mit Wasser mit auf den Rost stellen. Zum Schluss noch etwa 10 Minuten ohne die Form backen und noch etwas im ausgeschalteten Ofen stehen lassen.

Tag 3:
Anschneiden und essen.

Ich habe den Sauerteig selbst gemacht nach dem Grundrezept von Seelenschein hier bei CK.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

AnLiMe

Habe das Brot jetzt bereits 3x ohne Weizen gebacken und von den anderen Körnern etwas mehr genommen. Das Brot kommt bei meiner Familie super an! Einfach nur lecker und lange frisch.

03.04.2016 18:11
Antworten
AnLiMe

Das Brot schmeckt super, nur der Weizen war mir auch nach dem Einweichen noch zu hart. Backe es gerade ohne Weizen. Mal sehen wie sich das auswirkt.

29.03.2016 17:21
Antworten
hexenküche01

Hallo no_reservations, schade, dass dein Brot noch niemand gebacken und bewertet hat. Ich finde es super lecker. Endlich habe ich ein Brot gefunden, nach meinem Geschmack. Es ist schön saftig, körnig und super im Geschmack. Angaben haben auch alle gepasst, habe nach deinem Nachtrag gebacken. Von mir gibt es 5 STERNE, leider kann ich nicht mehr vergeben. Viele liebe Grüße Gabi

17.06.2012 11:00
Antworten
no_reservations

Die Backzeit habe ich inzwischen verändert. Ich backe es 15 Min. auf 250, 10 Min auf 230, dann 1 1/4 Stunde auf 160 Grad.

25.05.2010 10:03
Antworten