Kokos - Marzipan - Makronen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.15
 (95 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 06.01.2004 98 kcal



Zutaten

für
100 g Marzipan - Rohmasse
1 Ei(er), davon das Eiweiß
100 g Kokosraspel
50 g Puderzucker
1 Zitrone(n), die Schale und den Saft einer halben

Zum Verzieren:

100 g Kuvertüre, Zartbitter
30 g Kokosraspel
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
98
Eiweiß
1,60 g
Fett
6,04 g
Kohlenhydr.
9,29 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Marzipan zerkleinern und mit dem ungeschlagenen Eiweiß verrühren. Kokosraspel, Puderzucker, Zitronensaft und -schale unterrühren.
Den Backofen auf 175°C (Umluft 150°C) vorheizen.
Mit zwei Teelöffeln aus der Makronenmasse ca. 20 Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und diese ca. 15 min backen. Die letzten Minuten öfter nachschauen. Wenn die Makronen leicht gebräunt sind, sind sie grad richtig.
Wenn die Makronen ausgekühlt sind, die Spitze in geschmolzene Kuvertüre tauchen und danach noch mal kurz in Kokosraspel, aber nur soviel, dass von der Schokolade noch etwas zu sehen ist. Und dann trocknen lassen.
Wer mag, kann statt der Kokosraspel auch Zuckerstreusel verwenden oder halt beides weglassen

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tamerlane99

Ich war auf der Suche nach einem Rezept für meine übriggebliebenen Eiweiße. Da boten sich Makronen ja an, aber ich hatte keine Oblaten im Haus. Daher habe ich mich über dieses Rezept gefreut! Kokosraspeln hatte ich zwar auch nicht (ich mag kein Kokos), aber ein anderer Kommentator hatte gemahlene Nüsse genommen, und die hatte ich auch noch da. Also habe ich die Kokosflocken ersetzt und das Ergebnis sind wunderbar saftige Marzipan-Mandel-Makronen. (Ich habe allerdings das Eiweiß erst steif geschlagen, anders konnte ich mir das nicht vorstellen.) Vielen Dank für dieses unkomplizierte Rezept. Bild ist hochgeladen und Sterne sind verteilt.

06.12.2021 17:24
Antworten
CatwomanBabe

hallo, hab heut die dreifach Menge gebacken. das Marzipan war stückig drin, stört aber garnicht. Die Zitronennote umso mehr auch wenn ich nur 1/2 benutzt habe. Schade. Ich finde sie wirklich nicht gut. Die Konsistenz ist allerdings genau richtig.

03.12.2018 18:19
Antworten
melle0909

Einfach zu machen und megagut. Ich habe die Menge verdoppelt. Sonst alles nach Rezept gemacht.

02.12.2018 22:33
Antworten
tnamyfkb

Plätzchen gerade aus den Ofen geholt super lecker . Hatte doppelte Menge gemacht werde gleich nochmal eine Menge machen.

05.12.2015 14:34
Antworten
Hobby-Genussesser

Habe das Rezept neulich gemacht und beim Formen Klöße wie Griesklößchen geformt, das war für die Mitesser sehr belustigend ! Geschmacklich sehr gut!! Danke

24.11.2015 12:22
Antworten
knuddelpferd

Hallo naschkatze, super rezept, ergibt nur etwas wenig aber da nimmt man dann halt einfach die doppelte Menge! Da ich ein fan von kokosmakronen bin und marzipan liebe musste ich dieses rezept einfach ausprobieren! Es ist sehr einfach, sehr schnell und natürlich das wichtigste LECKER!! So sollten Rezepte sein ;) Viele LG knuddelpferd

17.11.2004 22:26
Antworten
doro42

Hallo Naschkatze, ich habe die Makronen heute gebacken. Schmecken wirklich sehr lecker. Die Zitrone habe ich ganz weggelassen. Beim nächsten Mal, mache ich lieber die doppelte Menge. Liebe Grüße Doro

13.11.2004 15:58
Antworten
Hakennase

Zuerst war ich zwar ein wenig skeptisch, da mir die Masse zwischendurch recht trocken aussah, aber sie sind super geworden und schmecken klasse. Habe ich mit Sicherheit nicht zum letzten Mal gemacht. LG Manuela

04.11.2004 16:58
Antworten
tnamyfkb

habe die Plätzchen gerade im Ofen mir kommt die Masse auch trocken vor mal gespannt wie sie werden

05.12.2015 14:07
Antworten
Angie57

Ganz lecker nur beim nächstenmal nehmen ich etwas weniger Zitrone . Sonst waren alle begeistert. L G Angie

23.10.2004 17:13
Antworten