Eintopf
Fleisch
Frühling
gebunden
gekocht
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Kartoffeln
Lactose
Reis
Rind
Schwein
Sommer
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Dillsuppe Hortense

duftendes, erfrischendes Süppchen

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 26.04.2010 477 kcal



Zutaten

für
1 Bund Suppengrün
1 große Kartoffel(n)
1 ½ Liter Wasser
250 g Hackfleisch, gemischt
Meersalz und Pfeffer
80 g Reis
1 Becher Sahne
2 Bund Dill, gehackt
½ Zitrone(n), Saft davon

Nährwerte pro Portion

kcal
477
Eiweiß
22,87 g
Fett
26,35 g
Kohlenhydr.
36,78 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Suppengrün und Kartoffel putzen, ganz klein würfeln und mit ca. 1,5 l gesalzenem Wasser, jedoch erstmal ohne den Lauch, aufsetzen. Hack mit Pfeffer und Salz würzen und kleine Bällchen formen. Wenn das Wasser kocht, den Reis dazugeben und in ca. 15 Minuten gar kochen. Dann die Hackbällchen und den Porree dazugeben.

Wenn die Bällchen gar sind, einen Becher Sahne dazu gießen und reichlich fein gehackten Dill in die Suppe geben. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp: Statt Hackfleisch haben wir auch schon frische Bratwurst genommen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Laufkatze

Vielen Dank für das klasse Bild! Freut mich sehr das Du die Suppe nachgekocht hast. Deine Idee mit dem Lachs ist sicher ein guter Trick. Da ich frischen Lachs so nichts abgewinnen kann wollte ich die Suppe schon immer mal mit geräuchertem Lachs machen. Jetzt bin ich wieder d'ran erinnert ;-) Viele Grüße!

23.05.2016 09:19
Antworten
JaBB

Ich habe diese Dillsuppe letzte Wochenende mal nachgekocht. Mir kamen dabei zwei Bund Dill zwar sehr viel vor, aber ich habe mich daran gehalten. Allerdings habe ich ein klein wenig mehr Reis verwendet - ich mag keine zu dünnen Suppen - und wie im Rezept bereits angemerkt Bratwurst-Brät anstatt gewürzten Hackfleisches verwendet. Eine sehr leckere Suppe muss ich sagen, der Dillgeschmack ist kräftig, aber auch nicht zu dominant - trotz der großen Menge. Eventuell könnte man noch überlegen, anstatt der Hackfleisch-/Bratwurstbällchen frisches Lachsfilet in die Suppe zu tun - Fisch und Dill passen traditionell ja gut zusammen. Ein Bild meiner Variante ist ebenfalls unterwegs. Danke für das leckere Rezept LG JaBB

20.05.2016 13:04
Antworten
gartenstina

Super lecker!!!Meine Familie mag eigentlich nicht gerne Suppen und Gemüse ist auch nicht sehr gefragt. Die Dillsuppe lieben aber alle.

20.08.2012 20:37
Antworten