Aufstrich
Basisrezepte
einfach
Frühling
Geheimrezept
Haltbarmachen
raffiniert oder preiswert
Schnell
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bärlauchgelee

zu Käse oder als Geschenk

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 23.04.2010



Zutaten

für
100 g Bärlauch
800 ml Apfelsaft
500 ml Weißwein, (Riesling)
1 Pck. Gelierzucker, 1:3

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 30 Minuten
Den gewaschenen und abgetropften Bärlauch mit dem Apfelsaft und dem Weißwein in einen großen Topf geben und über Nacht stehen lassen.

Am nächsten Tag alles zusammen aufkochen, von der Herdplatte nehmen und abkühlen lassen.
Den Bärlauch aus dem Sud heraus nehmen. Wer möchte, kann den Sud nun noch durch einen feinen Filter laufen lassen.
Die abgekühlte Flüssigkeit nun mit dem Gelierzucker vermischen und nach Packungsangabe aufkochen. Nach erfolgreicher Gelierprobe in heiß ausgespülte Gläser abfüllen und verschließen. Die Gläser auf den Kopf stellen und abkühlen lassen.

Das Gelee hat einen dezenten Bärlauchgeschmack.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Stage

Tolles Rezept, liebe Krauti! Habe es mit Birnensaft (100% Frucht) gekocht (schmeckt meiner Meinung nach weniger durch als Apfelsaft) und mit etwas weniger Zucker gemacht, weil es im Supermarkt keinen 3:1-Gelierzucker gab - also habe ich Gelfix 3:1 genommen (für 900 ml Saft) und 350 g Zucker sowie einen Rest 3:1-Gelierzucker, den ich noch hatte. Insgesamt waren es etwa 470 g Zucker. Es ist dennoch einwandfrei geliert. Habe den Bärlauch noch ausgedrückt, nachdem der Sud erkaltet war und nach Silberfüchsins Idee noch zwei Prisen Salz zugefügt.

22.04.2018 11:07
Antworten
TheOtherSideOfMe

Liebe Wildkraut. Heute habe ich dein Gelee gekocht, da ich im Gemüseladen am Wochenende schon Bärlauch bekommen habe und was soll ich sagen??? Ich bin begeistert, es schmeckt soooo lecker. Die Kombi von süß und dem dezenten Bärlauchgeschmack ist perfekt und wirklich mal etwas ganz Anderes. Ich habe Gelierzucker 1:2 genommen auf kanpp 700 ml Flüssigkeit und den Apfelsaft durch Birnensaft ersetzt. Wenn die Bärlauchsaison losgeht, bekomme ich von lieben Bekannten wieder frischen Bärlauch und werde jede Menge davon auf Vorrat kochen. Nochmals ganz herzlichen Dank für das Rezept, die Inspiration und das Geschmackserlebnis. Ein Bild lade ich Morgen hoch, wenn das Gelee ausgekühlt ist, noch steht es kopfüber abgedeckt in der Küche. Liebe Grüße Ines

27.02.2018 22:55
Antworten
Wildkraut

Das freut mich sehr, dass dir das Gelee schmeckt und das das Ganze mit Birnensaft funktioniert hat.

28.02.2018 17:00
Antworten
Wildkraut

Hallo Ines, ich geh in Gedanken gerade das Saftregal vom Supermarkt durch. Da fällt mir Birnensaft ein. Vielleicht den?

31.01.2018 12:33
Antworten
TheOtherSideOfMe

Guten Abend Wildkraut, danke für die Antwort. :) Birnensaft klingt gut und den vertrage ich auch. Herzlichen Dank für die schnelle Antwort, ich werde berichten, wenn Bärlauchsaison ist. LG Ines

31.01.2018 22:03
Antworten
BeeGee17

Hallo liebes Wildkraut, vielen Dank für das Einstellen dieses tollen Rezeptes. Ich habe vorhin die doppelte Menge eingekocht (beim Lidl gab es Bärlauch noch relativ günstig). Was soll ich sagen? Das Gelee ist köstlich. Ich konnte mir vorher kein Bild darüber machen, wie das Gelee schmecken wird. Es ist sehr lecker. Durch den Apfelsaft und den Wein ist es süß, aber der Bärlauch gibt das Ganze eine besondere Note. LG BeeGee17

01.05.2010 16:17
Antworten
Renate1

Hallo, das Rezept bekommt von mir 5 Sterne.Habe noch Zitronensäure und 50gr.Gelierzucker 1;3 zugegeben Werde noch ein Foto hochladen. LG Renate.

28.04.2010 21:35
Antworten
Renate1

Hallo, habe mir heute die fehlenden Zutaten mitgebracht und morgen geht es los. Kann nur die halbe Menge machen,da ich nur noch bisschen Bärlauch habe. Hier wächst leider keiner im Wald,nur auf dem Wochenmarkt .Da ist er verdammt teuer.Habe für 100 gr.über 2,00 gezahlt. LG Renate

26.04.2010 23:13
Antworten
Renate1

Hallo liebes Wildkraut! Das Rezept kommt mir wie gelegen.Habe noch etwas Bärlauch im Kühlschrank und werde es ausprobieren. Danke für dafür. LG Renate

25.04.2010 20:27
Antworten
Wildkraut

Hallo Renate, mit einem Stückchen herzhaften Käse schmeckt das Gelee echt klasse. Viel Erfolg beim ausprobieren und ich hoffe, dass es dir auch schmeckt. LG, das Wildkraut

26.04.2010 17:12
Antworten