Backen
Brot oder Brötchen
Frühstück
Gluten
Vegan
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Brot mit Oliven und getrockneten Tomaten

Durchschnittliche Bewertung: 4.59
bei 71 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 23.04.2010 1424 kcal



Zutaten

für
640 g Mehl
21 g Hefe, ( frisch )
1 ½ TL Salz
3 EL Olivenöl,
350 ml Wasser, ( lauwarm )
130 g Oliven, schwarz, entsteint
200 g Tomate(n), getrocknet, in Olivenöl eingelegt

Nährwerte pro Portion

kcal
1424
Eiweiß
39,82 g
Fett
28,08 g
Kohlenhydr.
244,87 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Das Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde machen. Die Hefe in einem Schälchen mit etwas warmem Wasser anrühren und in die Mulde geben. Mit dem Finger etwas in das Mehl rühren. Das Salz, Olivenöl und Wasser zugeben und zu einem elastischen Teig kneten. Je nach Mehl braucht man noch etwas mehr Wasser.
Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und etwa 5 Min. kneten. Ihn dann in die Schüssel zurücklegen und an einem warmen Ort, abgedeckt etwa 1 Std. gehen lassen. Er sollte sein Volumen verdoppelt haben.

In der Zwischenzeit schneidet man die Tomaten klein, nicht zu klein machen. Ich halbiere und viertle sie immer, das klein schneiden der Oliven kann man sich sparen. Sie brechen später beim Kneten von selbst auseinander.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen, den Teig kurz durchkneten und in zwei gleichgroße Teile teilen. Einen Teil in die Schüssel zurücklegen, die Hälfte der Oliven und Tomaten dazu geben und alles sehr gut miteinander verkneten.
Den Teig leicht bemehlen, rund formen und auf das Backblech legen. Mit der zweiten Teighälfte genau das gleiche machen. Die beiden runden Teigstücke etwas flach drücken, mit Mehl bestäuben und mit einem scharfen Messer ein Kreuz einschneiden. Abdecken und an einem warmen Ort nochmals etwa 1 Std. gehen lassen, hier sollte sich der Teig auch wieder deutlich vergrößert haben.

In der Zwischenzeit heizt man den Ofen auf 220° Grad vor und backt die Brote dann 25 - 30 Min. oder bis sie goldbraun sind. Nimmt sie aus dem Ofen heraus und lässt sie auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gourmettine

Hallo! Sehr leckeres Brot! Ich habe aus dem Teig dünnere Stangen geformt und diese vor dem Gehen in Saaten gewälzt. Der Teig ist noch sehr schön aufgegangen, man konnte vom fertigen Brot auch dünnere Scheiben abschneiden. Es schmeckte uns pur sehr lecker, und wir kamen gar nicht dazu, es mit Aufstrich zu kosten. VG Tiiine

07.10.2019 11:20
Antworten
Eukalyptusbonbon

Für den Teig habe ich etwa zum Drittel Dinkelvollkornmehl verwendet und noch etwas Tomatenmark eingeknetet. Die Konsistenz fand ich auch eher klebrig, weshalb ich beim kneten noch gut Weizenmehl dazugeben musste. In meine 2 Brotlaibe kam etwa 100g abgetropfte sw. Oliven und 160g getr. Tomaten, dazu noch eine halbe gewürfelte und angedünstete Zwiebel sowie frisch gezupfter Basilikum. das Ergebnis fand ich lecker, ein Brot ist nun in Scheiben im Eis, das andere fast alleine gefuttert, wobei ich die Scheiben gerne noch in den Toaster stecke :) Die übrigen, nicht in den Teig gekneteten Zwiebeln/Oliven/Tomaten/Basilikum habe ich übrigens mit Quark zu einem Dip püriert und als frischen Brotaufstrich verwendet.

28.07.2019 15:43
Antworten
MiaBianca

Ich habe Dinkelmehl Type 630 verwendet, Wasser habe ich nicht so viel wie angegeben benötigt. Zu zweit haben wir fast ein Laib weggemampft, so lecker war das. Dazu gab es aus der Datenbank Thunfischcreme und Hirtencreme. Leider hatte ich nur noch ca. 100 gr getrocknete Tomaten. Das waren dann doch zu wenig. Und ich habe grüne Oliven genommen, da diese auch weg mussten. Nächstes mal versuche ich es mit einem anderen Mehl mit höherer Type.

12.06.2019 23:23
Antworten
Lea-Pesch

wie schafft ihr das, dass die Tomaten, die an der Außenseite sind nicht schwarz werden?

30.04.2019 18:28
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo MaryK91, das geht sicher, aber Du musst evtl. die Flüssigkeitsmenge anpassen. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

06.03.2019 08:57
Antworten
Hobbykochen

Hallo Pumkin-Pie, für dieses tolle Brot gibt es 5 Sterne. Ich bin noch sehr unerfahren im Umgang mit frischer Hefe, der Teig ist mir super gelungen, ließ sich wunderbar verarbeiten und brauchte auch kein zusätzliches Wasser. Genau nach Deiner Zutatenangabe gemacht und auch der beschriebene Zubereitungsablauf war absulut ausführlich und korrekt! Ich bin richtig stolz auf mein Ergebnis, danke dafür! Foto ist unterwegs! Liebe Grüße Birgit

08.11.2010 14:23
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo Birgit, das freut mich nun zu hören, das bei dir alles so toll geklappt hat. Natürlich auch das es dir das Brot so gut geschmeckt hat. Ganz sicher hat es auch noch wunderbar ausgesehen und da kannst du auch mit Recht stolz darauf sein ! Schön das du dir das Rezept herausgesucht hast. Und da sage ich nun dir Danke, für dein nettes Feedback, fürs Ausprobieren, und deine tolle Bewertung ! Auf deine Fotos bin ich schon gespannt und freue mich darauf ! Liebe Grüße Pumpkin-Pie

09.11.2010 04:20
Antworten
Hobbykochen

Hallo Pumpkin-Pie, Das Brot ist super bei allen angekommen. Ich hatte es für ein Buffet bei einer Freundin mit Seranoschinken gebacken. Ich hatte eine Scheibe gerettet um zu testen, wie es am anderen Tag schmeckt, noch genauso wie am Vortag, fand ich. Dieses Brotrezept ist fest gespeichert, selbstmein 20 jähriger Koch- und Backkritiker war total begeistert, obschon er eigentlich keine Oliven und getrocknete Tomaten mag. Das freut mich auch sehr. Dankeschön nochmals für das tolle Rezept! Liebe Grüße aus Deutschland Birgit

13.11.2010 16:42
Antworten
angelika1m

Hallo, dieses Brot ist sehr lecker. Es hat eine krosse Kruste und ein saftiges, luftiges Innenleben. Ich konnte genau nach Rezeptanleitung zubereiten. Ein wenig Geduld braucht es, um die Füllung einzukneten. LG, Angelika

28.04.2010 21:40
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo Angelika, schön das du das Brot gleich probiert hast, das freut mich sehr. Es stimmt es bedarf ein bisschen Zeit bis man die Tomaten und die Olivien untergeknetet hat. Doch anders geht es leider nicht und desshalb ist es auch wichtig den Teig zu teilen. Schön das es euch so gut geschmeckt hat, ich backe es auch immer sehr gerne. Hab vielen Dank für deinen netten Kommentar und deine schöne Bewertung. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

29.04.2010 01:49
Antworten