Reispfanne mit Champignons und grober Bratwurst


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.53
 (73 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 24.04.2010



Zutaten

für
1 Beutel Langkornreis
3 Lauchzwiebel(n)
10 große Champignons, braun
150 ml Gemüsebrühe
2 Bratwürste, grobe
1 Schuss Sahne
1 Schuss Weißwein, optional
1 Becher Crème légère
Salz und Pfeffer
Öl
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Langkornreis nach Packungsanweisung gar kochen.

Zwischenzeitlich Lauchzwiebeln und Champignons säubern und klein schneiden. Das Brät aus den Bratwürsten drücken und kleine Klößchen daraus formen.

Öl in einer Pfanne erhitzen und die Brätklößchen einige Minuten rundherum anbraten, dann Lauchzwiebeln und Champignons dazugeben und weiter braten. Salzen und pfeffern. Mit einem Schuss Weißwein und der Gemüsebrühe ablöschen und bei reduzierter Hitze etwas einkochen lassen. Einen Schuss Sahne, die Crème légère und kurz danach den Reis unterrühren und nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schmeckt auch sehr gut mit Schupfnudeln anstelle von Reis.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ChrisSchu

Mein Mann und ich fanden das Rezept auch sehr lecker, zumal es schnell zubereitet ist :) Allerdings erschließt sich mir nicht ganz, warum man das Met aus der Wurst drücken muss, um Bällchen zu formen. Ich glaube das nächste Mal schneide ich die Wurst einfach klein und brate die Stücke an, das geht schneller und sollte geschmacklich keinen Unterschied machen

04.10.2021 15:58
Antworten
CindySandro

Hallo. :-) Dieses Essen gab es bei uns schon öfters, was soll ich sagen. Sehr lecker & schnell gemacht. Danke. :-)

02.10.2021 18:03
Antworten
David-Häusner

Mit frischen Champignons, frischen Thüringern und Weißwein war es supergeil.

15.06.2021 19:46
Antworten
Kirschmichel56

Ach ja, als weitere Veränderung war noch, dass ich etwas Mais hinzugefügt habe. Ich fand übrigens nicht - wie isafrah schrieb - dass das schnell gemacht war. Aber das ist wahrscheinlich auch relativ.

20.04.2021 13:41
Antworten
Kirschmichel56

Heute bereitete ich für den Herrn des Haus diese Reispfanne zu. Ich machte sie ohne Wein, nur mit Brühe und Sahne. Es schmeckte ihm auch ganz gut. Ich selber esse kein Fleisch, weshalb ich nicht mitgegessen habe. Ich habe "nur" abgeschmeckt. Statt Creme fraiche habe ich Sahne genommen, was auch sehr lecker war.

20.04.2021 13:38
Antworten
Sallesfrau

Sehr sehr lecker, allerdings habe ich das Rezept leicht abgewandelt. Ich habe Pilze aus der Dose genommen, den Weißwein weggelassen und Cremefraich anstatt cremelegere genommen. Von mir gibts definitiv 2 Daumen, vielen Dank für diese leckere Idee

08.09.2018 19:18
Antworten
Lexeee

Huhu..ein super leckeres Rezept. Ich habe aber anstelle vom Weißwein Wasser genommen und mit Brühwürfel abgeschmeck. Gab es bei uns jetzt schon zum zweiten mal. Daumen hoch..

26.10.2017 15:59
Antworten
Goerti

Hallo! Eine ungewöhnliche Kombination, aber sehr lecker. Die Reismenge habe ich nach Gefühl genommen, da ich keinen Beutelreis :-) habe und den Reis gab es separat dazu. Vielen Dank für das Rezept. Grüße Goerti

19.03.2017 09:49
Antworten
felixhase

Hallo Bluna 21, wir haben vor ein paar Tagen dein Rezept ausprobiert. Zwar ohne Weißwein, und mit klein geschnittenen fränkischen Bratwürsten, aber sonst nach Rezept. Hat uns sehr gut geschmeckt, gibts bestimmt wieder mal. LG, felixhase

19.12.2011 11:50
Antworten
dbartel

Hallo Bluna21, dann will ich mal die erste Bewertung schreiben ... ;-) Ich hatte noch je eine Packung fränkische Bratwürste und braune Champignons übrig und suchte im CK nach einem Rezept. Da es tags zuvor schon Nudeln gab (die sich als Zutat angeboten hätten), gehörte auch noch Reis zu meinem Wunsch. Und was purzelte heraus als einziger Rezeptvorschlag? - Deine Reispfanne. So wurde Dein Rezept mit leichter Abwandlung (mittelgroße Zwiebel anstatt Lauchzwiebeln, Bratwurst in Stücke geschnitten anstatt Klößchen) realisiert (Bilder folgen). Im ersten Moment mussten wir uns geschacklich an die Kombination Bratwurst/säuerliche Creme légère gewöhnen, aber dann haben wir alles verputzt Ein schnell zubereitetes und durchaus variierbares Rezept, dass uns sehr gut geschmeckt hat. LG, Dieter

18.02.2011 15:27
Antworten