Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 23.04.2010
gespeichert: 19 (0)*
gedruckt: 346 (3)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.12.2008
328 Beiträge (ø0,09/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
Tortenboden, ('Wiener Boden mit Schokolade' mit 3 Böden)
2 TL Kaffeepulver, lösliches
200 ml Wasser, kochendes, ungefähr
1 EL Zucker
  Rum
  Für die Füllung:
100 g Zucker
40 g Speisestärke
Eigelb
300 ml Milch
2 TL Kaffeepulver, lösliches
2 Beutel Vanillezucker
200 ml Schlagsahne
  Für den Baiserbelag:
Eiweiß
1 Beutel Vanillezucker
100 g Zucker
1 TL Kakaopulver, dunkles

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Je nach dem, wie trocken der Tortenboden ist, sollte man 150 - 250 ml heißes Wasser für die Kaffeezubereitung zum Tränken der Böden verwenden. Aus 2 TL Pulverkaffee und dem kochenden Wasser einen starken Kaffee zubereiten und mit 1 EL Zucker süßen. Den etwas abgekühlten Kaffee mit 7 EL Rum parfümieren und vorläufig beiseite stellen.

2 Eier trennen, Eigelbe und Eiweiße in 2 Rührschüsseln geben. Die Eiweiße sehr kühl stellen.

50 g Zucker zu den Eigelben geben und kräftig aufschlagen. Die Speisestärke unterrühren und nach und nach 150 ml Milch zugeben und gründlich vermischen. Die restliche Milch (150 ml) mit weiteren 50 g Zucker in einem Topf mit 2 Beuteln Vanillezucker zum Kochen bringen. 2 TL Pulverkaffee darin auflösen. Die angerührte Eimischung nochmals mit dem Schneebesen kurz durchrühren, weil sie sich sehr leicht am Schüsselboden absetzt. Dann langsam und gleichmäßig unter ständigem Rühren in die kochende Milch rühren. Dabei nicht mit einem Mixquirl, sondern mit einem Kochlöffel arbeiten, damit sich nichts am Topfboden ansetzt. Die Mischung vorsichtig unter ständigem Rühren kurz aufkochen lassen. Ist eine homogene Creme entstanden, sofort vom Herd nehmen und in einem kalten Wasserbad unter ständigem Rühren etwas abkühlen lassen. Die Schlagsahne steif schlagen und nach und nach unter die abgekühlte Creme rühren. Ca. 1/5 der Creme für den Rand der Torte beiseite stellen.

Den ersten Tortenboden auf eine feuerfeste Kuchenplatte geben. Mit einem Drittel des Kaffee-Rum-Gemisches beträufeln und dann mit der Hälfte der Creme bestreichen. Den zweiten Tortenboden auflegen und genauso verfahren. Den dritten Tortenboden auflegen und mit dem letzten Drittel des Kaffees tränken.

Die Eiweiße fast steif schlagen. Vanillezucker und Zucker langsam einrieseln lassen und weiter steif schlagen. Den Backofengrill auf höchste Stufe stellen oder den Backofen auf höchste Temperatur schalten. Die Tortenoberfläche mit dem Eischnee dekorieren, sodass es wie die Schaumhaube einer Tasse Cappuccino aussieht und unter dem Grill bzw. im Backofen leicht bräunen. Sofort den Rand mit Hilfe eines flachen Messers mit der vorher weggenommenen Creme bestreichen. Auf die Mitte der Baiserhaube etwas Kakaopulver streuen.

Wichtig: Die Torte mindestens 1 Tag im Kühlschrank durchziehen lassen.