Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
Sommer
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Joghurt - Beeren - Kuchen

schnell, einfach und fettarm

Durchschnittliche Bewertung: 4.24
bei 116 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 22.04.2010 3696 kcal



Zutaten

für
250 g Kirsche(n) ODER:
200 g Beeren, (Johannisbeeren oder Blaubeeren)
125 g Butter
240 g Zucker
1 TL Vanillezucker
1 Orange(n), davon der Abrieb
1 Spritzer Zitronensaft
3 Ei(er)
250 g Naturjoghurt
1 TL Backpulver, gehäuft
260 g Mehl
1 Pck. Puddingpulver, Vanillegeschmack
etwas Puderzucker, zum Bestäuben

Nährwerte pro Portion

kcal
3696
Eiweiß
65,38 g
Fett
136,33 g
Kohlenhydr.
538,91 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Backofen auf 200°C vorheizen. Eine 26-er Springform einfetten.

Butter, Zucker, Vanillezucker, Orangenschale, Zitronensaft und Eier auf höchster Stufe einige Minuten lang mit einem Handrührgerät auf höchster Stufe cremig schlagen.
Den Joghurt unterrühren, dann Mehl, Puddingpulver und Backpulver nach und nach unterrühren. Zuletzt die Früchte vorsichtig unterheben und den Teig gleichmäßig in der Form verteilen.

Wenn man 250g Kirschen verwendet ca. 60 Minuten bei Ober-/Unterhitze backen. Zwischenzeitlich mit etwas Alufolie abdecken, wenn der Kuchen zu dunkel wird. Die Alufolie darf den Teig jedoch nicht berühren, da dieser sonst daran kleben bleibt.
Werden 200g Johannisbeeren oder Blaubeeren verwendet, muss der Kuchen nicht so lange backen, ca. 30-40 Minuten bei Ober-/Unterhitze. Zum Test ob er durchgebacken ist, einfach die Stäbchenprobe machen. Auskühlen lassen, vorsichtig aus der Form lösen und mit Puderzucker bestreut und servieren.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schlemmer-herzhaft

Hallo. Rezept nur mininal abgewandelt. 210g Zucker, ganze Pkg Bourbon Vanillezucker und keinen Orangenabrieb. Super gelungen und sehr lecker. Danke dafür! Lg Claudia

27.07.2018 16:11
Antworten
sid24

Ähm... 😁 Habe den Kuchen heute abgewandelt nochmal gebacken, weil mein Mann den so lecker fand. Diesmal habe ich die Beeren (250g) *püriert* in den Teig gegeben und einige Himbeeren bemehlt oben reingedrückt. Das hat geklappt. Sie sind nicht abgesunken. Außerdem habe ich nur 190g Zucker genommen, und statt Orangenabrieb und Zitronensaft 2 EL von meinen selbst gemachten Lemon Curd in den Teig gegeben. Als Guss habe ich Bitterschokolade, 100ml Sahne und etw. Puderzucker geschmolzen. Sehr zu empfehlen!

22.06.2018 14:52
Antworten
sid24

Hab den Kuchen gestern das 1. Mal gebacken (glutenfrei). Ich habe Schär Mix C und laktosefreien Jogurt, sowie Blaubeeren und Himbeeren verwendet. Das hat soweit gut geklappt, nur dass mir die Beeren auf den Boden abgesunken sind. Ich weiß nicht was ich hätte anders machen müssen, hmm!? Meinem Mann hats mega gut geschmeckt. Kind und ich fanden den Kuchen Okey.

20.06.2018 10:03
Antworten
MJLA

Hallo, ich finde den Kuchen Klasse. Er ist fluffig geworden. Meine kleinen Abwandlungen: Zucker auf 150g reduziert, aber 2Pck. Vanillezucker. Butter auf 100g reduziert, dafür 300g Joghurt (das sind genau 2 Becher😉) Ich habe mit Umluft gebacken bei 170° ca. 40 Min.

11.01.2018 23:42
Antworten
Gwalia

Hallo, super lecker!!! Habe den Kuchen mit Kirschen aus dem Glas gemacht (die Kirschen auch etwas mit Mehl bestäubt, damit sie nicht auf den Boden sinken) und den fertigen Orangenabrieb aus dem Tütchen genommen. Dazu einen Naturjoghurt á 150 g und einen Sahnejoghurt mit Fruchtgeschmack á 150 g und den Zucker auf ca. 180 g reduziert. Aus etwas Puderzucker und Kirschsaft habe ich -mehr so für die Optik -noch einen Guss gerührt. Gibt es ab jetzt definitv öfter!

21.08.2017 16:32
Antworten
Losti

Habe das Rezept neulich ausproniert. Ist super schnell gemacht und schmeckt super lecker und fruchtig. Ich habe allemöglichen Beeren genomemn die noch da waren;) Grüße

24.12.2010 12:57
Antworten
mexico97

Hallo Eiswürfelchen, heute Morgen habe ich das tolle Rezept ausprobiert. Ich bin völlig hin und weg davon. Das ist das erste Mal, dass ich einen Kuchen mit Joghurt gebacken habe, einfach nur klasse! Locker, fluffig, leicht, hmmmmmmm! Ich habe den Teig allerdings ins Muffinförmchen gefüllt, da wir am Nachmittag für das Abschlussfest der Ferienspiele etwas mitbringen möchten und dachten, dass das doch "handlicher" ist. Außerdem konnte ich auch so problemlos probieren, ohne dass es weiter auffällt ;o) Es schmeckt einfach nur nach mehr......... Einfach nur super, super lecker und vielen Dank für das tolle neue Rezept in meiner Sammlung! Liebe Grüße und schönes Wochenende

23.07.2010 11:33
Antworten
Mama0007

Hallo Eiswürfelchen, ich habe deinen Kuchen mit Rhabarber ausprobiert :) Ich habe etwas über 300g genommen und den Kuchen eine knappe Stunde backen müssen. Er ist auch sehr saftig geworden! Werde den Kuchen wieder backen und dann mit Kirschen! Danke für das schöne Rezept! Liebe Grüße Daniela

21.06.2010 22:36
Antworten
Sonne2286

Hallo Eiswürfelchen, ich habe am Wochenende Dein Rezept ausprobiert und es kam wirklich super an. Hat ganz lecker geschmeckt, mit den Beeren sehr fruchtig. Mein Kuchen war, nachdem ich die Beeren (TK Beeren-Mix) untergehoben hatte, rot!! Hat aber trotzdem lecker geschmeckt und mein Freund hat fast den kompletten Kuchen gegessen (c:

07.06.2010 12:11
Antworten
Fuyumii

Hallo Sonne2286, Habe das Rezept zwar noch nicht ausprobiert, würde es aber wie du gerne mit einem TK-Beeren-Mix versuchen. Wie viel Kilo oder Gramm von den Beeren würdest du in einen Kuchen machen? Liebe Grüße! ^ ~ ^

05.10.2016 16:36
Antworten