Chicas Fleischküchle


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Bouletten, Frikadellen oder Fleischpflanzerl - jeder wie er mag

Durchschnittliche Bewertung: 4.06
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 22.04.2010 591 kcal



Zutaten

für
500 g Rinderhackfleisch
1 Ei(er)
1 Brötchen, vom Vortag oder eine gute Handvoll Knödelbrot
1 Zwiebel(n)
2 TL Gewürzmischung, (Aglio alla arrabiata) oder ca. 2 Konblauchzehen
2 TL Pfefferkörner, grüne, gefriergetrocknet
Salz und Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle
Paprikapulver, rosenscharf
etwas Öl zum Braten

Nährwerte pro Portion

kcal
591
Eiweiß
37,61 g
Fett
43,48 g
Kohlenhydr.
13,35 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Brötchen klein schneiden und in etwas Wasser einweichen und gut ausdrücken. Falls Knödelbrot verwendet wird, genauso verfahren. Zwiebel (und evtl. Knoblauch) sehr fein hacken

Hackfleisch mit Ei, Brotwürfeln, Zwiebelwürfeln, Aglio alla arrabiata oder Knoblauch und dem grünen Pfeffer (ganze Körner!) gründlich mischen und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzig abschmecken. Aus der Masse ca. 10 Fleischküchle formen.

Eine Grillpfanne erhitzen, etwas Öl hineingeben und die Fleischküchle ca. 15 Minuten von beiden Seiten braten.

Wir essen sehr gerne einen schwäbischen Kartoffelsalat oder auch Spitzpaprika mit Schafskäse aus dem Backofen und Baguette oder Ciabatta dazu.

Aglio alla arrabiata ist gehackter Knoblauch mit Tomaten. Genau so gut kann auch frischer Knoblauch verwendet werden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Anaid55

Hallo Chica , sehr leckere Fleischküchle, da ich dieses Gewürz nicht hatte, kam alles andere rein, was du vorgeschlagen hast. Liebe Grüße Diana 🙄

14.05.2020 13:39
Antworten
kälbi

Die Frikadellen wurden selbst gewürzt, aber ohne grünen Pfeffer. Sehr lecker und locker. LG Petra

17.04.2019 12:37
Antworten
dbartel

Sehr leckere Frikadellen. Ich habe noch etwas Senf und Ajvar dem Gehackten zugefügt, dafür den grünen Pfeffer weggelassen (mögen wir ganz nicht so gerne). Hat uns zusammen mit Erbsen-Möhrengemüse und Salzkartoffeln ausgezeichnet geschmeckt. LG, Dieter

05.10.2017 00:38
Antworten
Boritz

Servus Chefköchin chica*, hat uns sehr gut geschmeckt. Konnten es aber nicht lassen etwas zu verändern. 2TL Senf und etwas frisch geriebenen, getrockneten Chili. LG Boritz

20.02.2016 09:01
Antworten
TASTEria

Sehr lecker! Die Frikadellen sind schön fluffig geworden. Bei uns gab's dazu angebraten Drillinge, Sour Cream und Salat!

22.12.2015 09:00
Antworten
chey2000

Bei uns gab es gestern deinen Kartoffel-Endivien-Salat, da hab ich doch gleich auch deine Frikadellen dazu gemacht. Hat uns super lecker geschmeckt. LG Chey

25.11.2015 08:11
Antworten
Ms-Cooky1

Brate das Hackfleisch immer mit etwas Ketchup an. Ansonsten habe ich mich an das Rezept gehalten. Im Backofen bei 200 Grad Heißluft dauerten die Frikadellen 30 min. Dazu gab es Kartoffelpüree. Lecker!

18.10.2015 20:39
Antworten
Gelöschter Nutzer

Wahnsinnig leckere Dinger. Die ganze Familie war zufrieden.

22.12.2014 18:57
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Das sind ganz leckere Fleischküchle! Durch die Würzmischung bekommen sie den besonderen Pfiff! Die Familie war begeistert. Vielen Dank für das tolle Rezept, koche ich sehr gerne wieder! Viele Grüsse, Denelu

07.08.2014 12:51
Antworten
Fiammi

Hallo, ein sehr leckeres Rezept. Hab die Fleischküchle aber im Backofen gebacken. Den grünen Pfeffer habe ich weggelassen. Waren sehr lecker. Ciao Fiammi

11.03.2014 19:16
Antworten